WordPress 3.8 – neues Dashboard mit Flat Design und vielen Konfigurationsmöglichkeiten
Kommentare

Die neue WordPress Version 3.8  – genannt „Parker“ – ist ab sofort verfügbar. Obwohl erst Ende Oktober Version 3.7 veröffentlicht worden war, kann auch der Nachfolger einige interessante Neuerungen vorweisen – vor allem in puncto Optik. Den Namen „Parker“ vergab das WordPress-Team laut Matt Mullenweg zu Ehren von Jazz-Legende Charlie Parker.

Waren die neuen Features von WordPress 3.7 – unter anderem Automatic Core Updates oder Passwort-Optimierung – eher unter der Haube angesiedelt, wartet Version 3.8 mit zahlreichen optischen Änderungen auf, die direkt ins Auge fallen. 

Backend mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten

Im Zentrum der Neuerungen steht das Backend, das nun im neuen Flat Design daherkommt. Das Facelift soll der Admin-Oberfläche einen frischen Look verpassen und die Arbeit von Autoren und Administratoren erleichtern.

Vorbei sind die Zeiten, in denen jede Menge Farbverläufe und verschiedenste Grautöne das Backend dominierten. Das neue Design ist vor allem eins: farbenfroh. Dank erweiterter Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich im Backend ab sofort acht verschiedene Admin-Farbschemata auswählen und per Mausklick aktivieren. Dadurch soll der Kontrast erhöht werden und zusammen mit dem neuen Open Sans Schrifttype wird die Lesbarkeit merklich verbessert.

WordPress Version 3.8 BackendDas neue Backend von WordPress 3.8 – im Flat Design und mit der neuen Typo Open Sans (Quelle: http://wordpress.org/news/2013/12/parker/).

 

Responsive Backend für besseren Mobile-Zugriff

Die Admin-Oberfläche von WordPress 3.8 soll sich ferner besser auf verschiedene Geräte – Smartphone, Tablets, Notebooks oder Desktops – anpassen. Hauptmerkmal des neuen responsiven Interfaces ist ein Feature, das derzeit viel diskutiert wird: Vektor-basierte Icons, die sich auf die Displaygröße des jeweiligen Gerät skalieren und über verschiedenste Auflösungen hinweg scharf bleiben. Dank der Neuerungen eignet sich das 3.8 Backend jetzt viel besser für den Zugriff über mobile Geräte. Nicht nur die Bedienbarkeit ist besser, auch die Geschwindigkeit ist gestiegen. Neben den Vektor-basierten Icons wird das auch dadurch erreicht, dass nicht benötigte Pixel ‚ausgemustert’ werden.

WordPress 3.8
Die neuen WordPress Farbschemata fürs Backend (Quelle: http://wordpress.org/news/2013/12/parker/).


Neues Standard-Theme, besseres Theme-Management

Das Management von WordPress-Themes wurde ebenfalls gestreamlined. Auf dem neuen Theme-Screen kann man jetzt seine Themes übersichtlich anzeigen lassen. Dazu haben die Macher Version 3.8 gleich noch ein neues Default-Theme spendiert: Twenty Fourteen verleiht einem WordPress-Blog einen magazinartigen Look und ist natürlich zu einhundert Prozent responsive (hier ist eine Twenty Fourteen Demoseite).

Twenty Fourteen
Das neue Standard-Theme Twenty-Fourteen mit Magazin-Look (Screenshot http://twentyfourteendemo.wordpress.com).

Ebenfalls an Bord von Version 3.8 ist der erweiterte Aktivitätsfeed im neuen Dashboard, der neueste Kommentare anzeigt und darüber informiert, welche Beiträge gerade veröffentlicht wurden oder demnächst zur Veröffentlichung anstehen.

Darüber hinaus wurde das Management von Widgets verbessert. Man muss sich nun nicht mehr durch endlose Listen scrollen. Es gibt jetzt Sidebars, die freien Platz auf größeren Displays besser nutzen, indem sie ein Side-by-Side-Anzeige hinzufügen. So muss man nicht länger Widgets in die Sidebar ziehen (obwohl das noch geht).

600 Bugfixes 

Neben den Neuerungen wurden für Version 3.8 mehr als 600 Bugfix-Tickets abgearbeitet. Runterladen kann man „Parker“ auch auf Deutsch auf der offiziellen WordPress-Seite.

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -