Video-Streaming

Wuaki.tv: Filme legal streamen ohne Abo
Kommentare

Netflix bekommt Konkurrenz. Seit kurzem ist der Video-Streaming-Dienst Wuaki.tv auch auf dem deutschen Markt und bietet Filme zum Leihen und Kaufen. Ein weiterer Schritt in Richtung Nutzerkultur.

Filme leihen und kaufen

Wuaki.tv heißt der neue Stern am Streaming-Himmel. Auf dem On-Demand-Portal kann man sowohl Filme als auch Serien leihen und kaufen. Der Begriff „kaufen“ ist hier aber etwas irreführend, denn man erwirb die Nutzungsrechte an dem Film für lediglich 3 Jahre. Die meisten Videos sind in HD erhältlich, bis auf das ältere Filmmaterial. In der Bibliothek finden sich wie üblich Hollywood-Blockbuster, Serienproduktionen aus den USA und Europa aber auch deutsche Produktionen.

Ausleihen kann man Filme für 3,99 in SD bzw. für 4,99 in HD und hat 48 Stunden Nutzungsrecht. Die Kaufpreise variieren, je nach Aktualität des Films, liegen aber meist zwischen 10 EUR und 17 EUR. Serien kann man nur Staffelweise kaufen. Hier liegen die Preise zwischen 10 EUR und 30 EUR, je nach Staffellänge und Bildqualität.

Wuaki.tv will sich abheben, indem es nach eigenen Angaben die Filme und Serien noch vor den Mitbewerbern auf dem Portal hat. Außerdem kann man direkt streamen, ohne vorher ein Abo abschließen zu müssen.

Wuaki.tv: Filme legal streamen ohne Abo

Screenshot: de.wuaki.tv/movies/edge-of-tomorrow

Filme über die Cloud anschauen

Die Wuaki-Filme kann man nicht nur über den Web-Browser am Computer schauen, sondern dank Cloud auch via Smart-TV, Chromecast, Tablet und Smartphone. Für die mobilen Geräte gibt es eine App, mit der man auch unterwegs seine Lieblingsserie angucken kann. Leider ist die App nur zur Wiedergabe des Filmmaterials gedacht, leihen und kaufen kann man nur über die Desktop-Version.

Marktführer in Spanien

Das Portal kommt ursprünglich aus Spanien und ist eine Tochtergesellschaft des japanischen Internet-Unternehmens Rakuten. Neben Deutschland gibt es den Wuaki.tk auch in Frankreich und Großbritannien. Der Bedarf an On-Demand Videos ist hoch. Das hat auch schon Netflix erkannt. Der amerikanische Streaming-Anbieter, der vor allem durch sein großes Serienangebot bekannt wurde, ist im September dieses Jahres nach Europa expandiert und ist seitdem auch in Deutschland zugänglich.

Wuaki.tv muss sich gegen eine ganze Reihe an Anbietern durchsetzen und hat neben Netflix noch weitere große Konkurrenten, wie zum Beispiel Amazon Prime Instant Video, Maxdome, Google Play Movies etc. In Spanien jedoch ist die Plattform mit 1,25 Millionen Nutzern jetzt schon Marktführer.

Medien nutzen statt besitzen

Immer mehr User nutzen legale Streaming-Dienste, und das nicht nur im Filmbereich. Vor allem Musik aber auch Bücher und Zeitschriften werden über On-Demand-Plattformen konsumiert, siehe Spotify oder readfy. Der allgemeine Trend geht immer mehr weg vom Besitz. Wer sich früher eine Platten- oder DVD-Sammlung angelegt hat, schließt jetzt ein Abo mit Flatrate ab. Mittlerweile hat sich eine regelrechte Nutzerkultur etabliert. Das bedeutet, es wird nicht mehr das Medium selbst gekauft, sondern lediglich die Nutzungsrechte für einen bestimmten Zeitraum erworben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -