Yahoo: Hacker klauen E-Mail-Passwörter und Nutzernamen
Kommentare

Yahoo hat vergangene Nacht bekanntgegeben, dass es einen Hackerangriff auf die E-Mails seiner Nutzer gegeben hat. Das Internetunternehmen hat die User dazu aufgerufen, dringend alle Zugangsdaten, auch von anderen Seiten, zu ändern.

Leider ist so ein Hackerangriff nichts Ungewöhnliches mehr. Wie so oft stehen die privaten Daten der Endnutzer im Visier der Unheil stiftenden Hackern. In der Nacht zum Freitag haben die Hacker zahlreiche Passwörter und Nutzernamen der Yahoo-E-Mail-User gestohlen. Somit können die Datendiebe nun problemlos auf die Inhalte der Postfächer der Kunden zugreifen. 

Der Angriff lief nicht direkt über die Systeme von Yahoo. Das behauptet zumindest das Unternehmen in der offiziellen Stellungnahme auf seinem Blog: „Wir haben keinen Hinweis darauf, dass sie direkt über die Systeme von Yahoo beschafft wurden.“

Als Reaktion auf den Vorfall hat Yahoo die Passwörter der Nutzer zurückgesetzt und arbeitet, nach eigener Aussage, mit zuständigen Sicherheitsbehörden zusammen, um die Angreifer schnellstmöglich zur Rechenschaft zu ziehen. Das Unternehmen verspricht auch, die Sicherheitseinstellungen dahingehend zu optimieren, dass solche Angriffe in Zukunft operativ abgewehrt werden können. 

Yahoo kann sich noch so sehr bemühen, den Hackern das Leben schwer zu machen. Nichtsdestotrotz ist jeder User auch selbst für die Sicherheit seiner Daten verantwortlich. Es ist dringend ratsam, von banalen Passwörtern abzusehen und für jeden Account eine eigene Buchstaben-Zahlen-Kombination anzulegen. Hier findet Ihr unseren Passwort-Guide mit drei goldenen Regeln für sichere Passwörter

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -