Zur Enthüllung der Xbox 720 Durango – das ist der aktuelle Stand
Kommentare

Auf dem schwächelnden Markt der Spielkonsolen ist die Xbox 360 immer noch die Nummer Eins. Doch während die einst so beliebten Gaming-Erweiterungen für den Fernseher mehr und mehr durch Smartphones und Tablets ersetzt werden, muss sich auch Microsoft so langsam etwas Neues ausdenken – immerhin kam die Xbox 360 bereits 2005 auf den Markt.

Und so arbeitete man in Redmond in den vergangenen Monaten fieberhaft an der nächsten Generation der eigenen Spielkonsole, bekannt war sie bisher unter dem Codenamen Durango oder auch als Xbox 720.

Diese Arbeit dürfte nun abgeschlossen sein und die neue Konsole bereit stehen, um der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Das wird heute Abend um 19 Uhr unserer Zeit auf dem Microsoft Campus in Redmond passieren, Interessierte können das Event über Xbox Live und Xbox.com live mitverfolgen, in den USA und Kanada auch über den Fernsehsender Spike.

Heute Abend wird die neue Xbox 720 Durango vorgestellt.

Dieser Termin ist uns nun schon seit einiger Zeit bekannt. Zu den Einzelheiten, die in Redmond enthüllt werden sollen, wissen wir jedoch noch relativ wenig.

Um einen groben Überblick zu schaffen, hier erst einmal die bisher vermuteten Hardware-Spezifikationen. Diese hat VgLeaks schon im Januar diesen Jahres veröffentlicht, ihre Echtheit ist bislang jedoch unbestätigt. Glaubt man dem Leak-Portal, verfügt die Xbox 720 Durango jedenfalls über eine neue x86-Architektur, eine 8-Kern 64-bit APU mit 1,6GHz, 8GB DDR3-Speicher und ein AMD System-on-a-Chip ähnlich wie das in der Playstation 4 verbaute. Auch Blu-ray Discs kann die neue Konsole abspielen – vom ursprünglich geplanten HD-DVD Support hat man sich angesichts der größeren Popularität des Blu-ray-Formates dann doch verabschiedet.

Wie die Xbox 720 aussehen soll, ist noch nicht bekannt. Die zugehörigen Controller sollen aber etwas flacher sein als die des Vorgängers und außerdem kabellos. Diese Tatsache bewirkt, dass die Controller des Vorgängermodells mit der Xbox 720 nicht mehr kompatibel sind. Rein optisch sollen sie sich aber nicht so sehr unterscheiden.

Wie so häufig liegen die größten Neuerungen unter der Haube der Spielkonsole. Diese soll nämlich sinnigerweise auf Windows 8 basieren. Um die Xbox dem Betriebssystem anzupassen, wurden schon in letzter Zeit einige Veränderungen am User Interface der Xbox 360 vorgenommen, demnächst sollen dann auch die aus Windows 8.1 Blue bekannten kleineren Kacheln auf die ältere und dann natürlich im Anschluss auf die heute Abend angekündigte neue Konsole kommen.

Das UI der Xbox 360 erstrahlt schon heute im Kachel-Design.

Wie stark diese unsere Internetverbindung zu Hause in Anspruch nehmen wird, ist weiterhin unbekannt. Gerüchte besagten, dass die Xbox 720 Durango permanent online sein müsse, Creative Director Adam Orth verlor bezüglich einer abschätzigen Bemerkung über das daraus resultierende Entsetzen der Nutzer sogar seinen Job. Schon morgen werden wir vermutlich schlauer sein.

Nicht zuletzt wird eine Konsole aber erst durch das richtige Zubehör zu dem, was sie ist. Screenshots der zweiten Generation der Gestensteuerung Kinect waren schon Mitte vergangenen Jahres aufgetaucht. Sie zeigen die Möglichkeit der präziseren Datenerfassung in den Bereichen Tiefe sowie Bewegung und eine überarbeitete Spracherkennung. Außerdem wird die neue Kinect wohl deutlich kleiner und dünner sein als ihr massiger Vorgänger.

Abgesehen davon erregte besonders die IllumiRoom-Technologie das Interesse der Öffentlichkeit. Sie erweitert das Spiel von der Xbox 720 aus auf die umliegenden Wände und verwandelt so den gesamten Raum in eine große Spielewelt.

Und dann gibt es da noch die Kinect Glasses, ein neues Augmented Reality Gadget, welches wohl ähnlich wie Google Glass funktionieren wird, allerdings erst 2014 auf den Markt kommen soll.

Welche dieser Gerüchte und Vermutungen sich bewahrheiten werden, erfahren wir wohl schon heute Abend, spätestens aber auf der Electronic Entertainment Expo (E3) vom 11. bis zum 13. Juni in Los Angeles. Für diese Messe plant Microsoft eine noch umfangreichere Vorstellung seines neuen Big Players.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -