Suche für "73"

Ember.js 2.7 und Ember Data 2.7 sind erschienen

Mit Ember.js 2.7 und 2.8 Beta sowie Ember Data 2.7 und 2.8 Beta stehen jeweils zwei neue Versionen des JavaScript-Frameworks und der zugehörigen Library aus dem Hause Ember zur Verfügung. Im Vordergrund der Releases stehen vor allem einige Bug-Fixes und Verbesserungen – insbesondere, was die Abwärtskompatibilität angeht.

Meteor 1.4 ist erschienen

Gut vier Monate nach der Veröffentlichung der Vorgängerversion steht mit Meteor 1.4 nun eine neue Version der Open-Source-Plattform zum Erstellen von JavaScript-Apps für Web, Mobile und Desktop zur Verfügung. Im Vordergrund des Releases stehen dabei vor allem Major-Updates für die Node- und MongoDB-Versionen, die in Meteor zum Einsatz kommen.

Fast Forward: Neue PHP- und Node-Versionen, Kubernetes 1.3 & Googles Transparenzbericht

Heute im Fast Forward haben wir wieder einmal eine ganze Reihe Updates für euch. So sind PHP 5.5.38, 5.6.24 und 7.0.9 sowie Node v.6.3.1 und Kubernetes 1.3 erschienen. Außerdem gibt es neue Funktionen für das Power BI Dataset API, Azure Security Center ist allgemein verfügbar und Google hat den jährlichen Transparenzbericht veröffentlicht. Darüber hinaus ist der Umzug von Skype in die Cloud fast abgeschlossen und es geht um Zend Expressive und die Skalierung im Projekt.

Auf dem Weg zu PhpStorm 2016.2

Nachdem bereits mehrere EAP-Versionen und eine Public Preview der beliebten IDE veröffentlicht wurden, ist es nun soweit: PhpStorm 2016.2 ist final. Im Gepäck hat die neue Major-Version eine ganze Reihe von Verbesserungen sowie einige neue Features, die die Arbeit mit der IDE vereinfachen sollen. Doch damit nicht genug: Mit dem Early Access Program für PhpStorm 2016.2.1 geht es jetzt bereits in eine neue Entwicklungsrunde. Aktuell steht ein Überblick über die Änderungen in der Codevervollständigung zur Verfügung.

WebStorm 2016.2 – das ist neu

Es ist soweit: Nach der Veröffentlichung mehrerer Testversionen steht die neue WebStorm-Version WebStorm 2016.2 nun final zur Verfügung. Im Gepäck hat sie eine Reihe von Verbesserungen sowie einige neue Features, die die Arbeit mit der IDE vereinfachen sollen. Vor allem der Support von TypeScript wurde dabei deutlich verbessert. Auch das erste Maintenance-Update steht in den Starlöchern: der erste Test-Build von WebStorm 2016.2.1 ist im Early Access Program erschienen.

Fast Forward: Drupal 8.2.0, Googles neue KI-APIs & Goodbye Flash in Firefox

Heute jagt im Fast Forward eine Ankündigung die nächste: Die neue Drupal-Version 8.2.0 erscheint am 5. Oktober, Google hat zwei neue Machine-Learning-APIs vorgestellt und Firefox wird Flash ab August 2016 den Hahn abdrehen. Außerdem zeigen wir, wie man Microsofts Cognitive Services in Xamarin.Forms-Anwendungen implementiert, lüften das Geheimnis um NativeScript und stellen den neuen vereinheitlichten Look der proaktiven Fehlererkennung in Application Insights vor.

AngularDart wird selbstständig

Der Termin für die Veröffentlichung von Angular 2 ist nach wie vor unklar, da überrascht Google mit einer unerwarteten Ankündigung: Die Codebasis wird gesplittet und es wird zukünftig zwei unterschiedliche Versionen des Frameworks geben: eine ausschließlich für Dart und eine für JavaScript / TypeScript. Viele Teams bei Google nutzten bereits in der Vergangenheit Angular mit Dart, sodass die Entwicklung von AngularDart die logische Konsequenz ist.

Alles zu WordPress 4.6

Es geht wieder los: Die Arbeiten an der kommenden WordPress-Version WordPress 4.6 haben begonnen. Aktuell steht die vierte Beta zum ausführlichen Testen zur Verfügung und bringt einige Verbesserungen und Bug-Fixes mit sich.

JavaScript statt Xamarin – ein Fallbeispiel

Die mobileX AG ist ein etablierter Anbieter von Mobile-Workforce-Management-Lösungen. Ihr neuestes Cross-Plattform-Projekt hat das deutsche Unternehmen, das aus dem C#-Umfeld kommt, mit Cordova umgesetzt. Das wirft natürlich einige Fragen auf.

KI-Sicherheit: Google und OpenAI legen Studie vor

Vor gut einem Jahr wurde ein junger Mann in einem Volkswagenwerk bei einem Arbeitsunfall getötet. Ein Roboter hatte den Arbeiter, der gerade dabei war, die Maschine einzurichten, erfasst und gegen eine Wand gedrückt. Die schweren Quetschungen im Brustbereich führten kurze Zeit später zum Tod des Mannes im Krankenhaus. Wenn in absehbarer Zeit künstliche Intelligenzen im Alltag verstärkt Einsatz finden werden, stellt sich die Sicherheitsfrage in einer ganz neuen Dimension. Google hat jetzt zusammen mit der Stiftung OpenAI und zwei US-Universitäten eine Studie vorgelegt, die mögliche Sicherheitskonzepte erkundet.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -