WebStorm 7 integriert Node Package Manager
Kommentare

WebStorm 7 wurde veröffentlicht. Die neue Iteration der Entwicklungsumgebung für Webanwendungen integriert etliche neue Features, darunter auch den Node-Paketmanager npm. Überdies unterstützt WebStorm

WebStorm 7 wurde veröffentlicht. Die neue Iteration der Entwicklungsumgebung für Webanwendungen integriert etliche neue Features, darunter auch den Node-Paketmanager npm. Überdies unterstützt WebStorm künftig auch JavaScript-Templates mit Embedded JS, das Erstellen von Web Components, oder das Templaten mit Mustache und Handlebars. Stylesheets lassen sich künftig auch mit dem CSS-Präprozessor Stylus schreiben. Außerdem lässt sich Compass als Authoring-System für Stylesheets einsetzen.

Für die Code Qualität sorgen der Test Runner Karma und die Code Coverage Engine Istanbul. Im JavaScript Debugger hat man die Variablen-Ansicht verbessert. Die TypeScript-Spezifikation wird in WebStorm 7 in ihrer Version 0.9 unterstützt.

WebStorm 7 bietet ein natives Terminal. Außerdem wurde der REST-Client um neue Features erweitert. GitHub Pull Requests lassen sich direkt aus der Entwicklungsumgebung absetzen.

Bilder und detaillierte Beschreibungen der neuen Features in WebStorm 7 entnehmt Ihr dem „What’s new“ auf der Jetbrains-Website. Es gibt eine kostenlose 30-Tage-Testversion für Windows, OS X oder Linux zum Download. Lizenzen kosten zwischen 26 und 89 Euro. Auf Anfrage kann man sich auch für eine kostenlose Lizenz qualifizieren.

Traditionellerweise bietet das etwas teurere PhpStorm (ebenfalls aus dem Hause Jetbrains) neben zusätzlichen PHP- und Datenbank-Features auch sämtliche Features aus WebStorm. Der Release von PhpStorm 7 wurde für Oktober oder November 2013 angekündigt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -