Wenn ein Weckerklingeln die Kaffeemaschine startet – Microsoft spendet Open-Source-Anwendung
Kommentare

Microsoft hat die im Research-Programm entwickelte Open Source Scripting-Anwendung namens Mayhem an die Outercurve Foundation gespendet. Mayhem ist ein Scripting-System für Nicht-Programmierer, das es

Microsoft hat die im Research-Programm entwickelte Open Source Scripting-Anwendung namens Mayhem an die Outercurve Foundation gespendet. Mayhem ist ein Scripting-System für Nicht-Programmierer, das es erlaubt, Services und Geräte im Microsoft-Ökosystem und darüber hinaus miteinander zu verbinden.

Diese verbundenen Systeme interagieren durch bestimmte auslösende Momente. So könnte bereits ein Weckerklingeln am Morgen die Kaffeemaschine starten, das eigene Handy eine PowerPoint-Präsentation bedienen oder ein laufender Film könnte beim Verlassen des Wohnzimmers automatisch pausieren. Für die Einrichtung sind weder Code noch Programmierkenntnisse erforderlich: Der Nutzer muss lediglich ein Ereignis mitsamt der folgenden Reaktion auswählen und die Interaktion der gekoppelten Geräte per Knopfdruck auslösen.

Die Developer Preview der Mayhem-Anwendung kann jetzt schon bei Codeplex heruntergeladen werden. Für alle Programmierer, die sich näher mit dem Open-Source-Projekt beschäftigen möchten, dürfte außerdem der „Make-Your-Own-Mayhem“-Wettbewerb von Interesse sein, bei dem es darum geht, neue Add-ons für die Anwendung zu entwickeln. Vorschläge können noch bis zum 30. April eingereicht werden.

Microsoft hatte Mayhem erst kürzlich auf dem TechFest vorgestellt. Bei Outercurve wird Mayhem nun das erste Projekt in der „Innovators Gallery“ sein. Dort plant Outercurve, für eine Beteiligung der Community an dem von Microsoft entwickelten Produkt zu sorgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -