Wettbewerb JS1K Love '12 ist eröffnet!
Kommentare

JS1K 2012 – Das Thema ist „Love“Ein Kilobyte darf sie groß, in JavaScript soll sie geschrieben und bis zum 14. März muss sie eingereicht worden sein: die Demo, die die Jury des Wettbewerbs JS1K 2012

Ein Kilobyte darf sie groß, in JavaScript soll sie geschrieben und bis zum 14. März muss sie eingereicht worden sein: die Demo, die die Jury des Wettbewerbs JS1K 2012 beeindruckt. Es wird wieder mit vielen Teilnehmern gerechnet, die ihre Mini-Programme vorstellen; darunter etliche Spiele, Animationen oder andere Witzigkeiten.

Das Projekt wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen und fand regen Anklang. Über 100 Demos gibt es allein von der ersten Veranstaltung.

JS1K – JavaScript-Wettbewerb zeigt, wie viel Kreativität in ein Kilobyte passt.

Wer die Jury in diesem Jahr überzeugt, der hat die Chance auf einige Geldpreise. Neben den 500 US-Dollar, die traditionell von der Firma Nodejitsu gespendet werden, winken dem Sieger 50 Prozent des Betrages, der bis zur Ausschüttung auf ein Flattr-Account gespendet wurde. Der Rest wird unter dem Zweit- und Drittplatzierten zu 30 beziehungsweise 20 Prozent aufgeteilt.

Die Deadline für JS1K 2012 ist am 14. März 2012 um 24 Uhr MEZ. Die JavaScript-Demo darf nicht über ein Kilobyte groß sein, keine externen Verlinkungen und Abhängigkeiten besitzen und in jedem Browser (Firefox 10, Chrome 16, Opera 11.61, Safari 5.1) offline lauffähig sein. Dabei ist es egal, auf welche Art der Code komprimiert wurde. Eine unkomprimierte Version kann optional ebenfalls hochgeladen werden. Falls man mehrere Demos einreicht, wird nur der letzte Eintrag berücksichtigt. Zur Normierung müssen alle Skripts im shim (sh. Quelltext) eingebettet werden und dort laufen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -