Wie man einen technischen Lebenslauf übersichtlich gestaltet (Teil 2)
Kommentare

Beachten Sie bei der Darstellung Ihrer Aufgaben im Lebenslauf immer, sich kurz zu fassen. Ein Lebenslauf, der sich über mehr als drei bis vier Seiten zieht, läuft schnell Gefahr, nur überflogen zu werden

Beachten Sie bei der Darstellung Ihrer Aufgaben im Lebenslauf immer, sich kurz zu fassen. Ein Lebenslauf, der sich über mehr als drei bis vier Seiten zieht, läuft schnell Gefahr, nur überflogen zu werden und den Personaler zu langweilen. Statt alles in den Lebenslauf zu packen, können Sie als erfahrener IT-Experte Ihre jahrelangen Erfahrungen auch in einer separaten Projektübersicht beschreiben. Diese könnte wie folgt aufgebaut sein:

  1. Thema des IT-Projekts, Kunde, was war das Ziel?
  2. Ihre Rolle und Aufgaben
  3. Eingesetzte Technologien
  4. Teamgröße
  5. Projektdauer

Denken Sie immer daran, Ihr Lebenslauf und Ihre Bewerbung sind keine Autobiografie, sondern lediglich eine kurze Präsentation Ihrer Person, Qualifikationen und Erfahrungen. Dabei kommt es darauf an, alle wichtigen und relevanten Aspekte in den Vordergrund zu stellen, die für Ihren Traumjob ausschlaggebend sind. Der Personaler soll erkennen, dass Sie der oder die Richtige für den Job sind. Natürlich stehen dabei die fachlichen Kriterien im Vordergrund. Nichtsdestotrotz, der Personaler ist auch nur ein Mensch. Und wenn es ihm Spaß macht, Ihren Lebenslauf zu lesen, weil Sie sich durch eine besonders professionelle und ansprechende Darstellung hervorheben oder auch über ein besonderes Engagement in einem bestimmten Umfeld berichten können, verbessern Sie Ihre Chance, weiter zu kommen. Damit ist jedoch nicht gemeint, dass Sie Ihren Lebenslauf außergewöhnlich kreativ gestalten, sondern dass Sie das, was Sie kennzeichnet, auch in Ihrem C.V. rüberbringen.

Aus Ihrer Sprache, die Sie in Ihrem Anschreiben und Ihrer Rollenbeschreibung verwenden, sowie aus einer chronologisch sinnvoll strukturierten Übersicht kann der Recruiter bereits ablesen, wie ernst Sie es mit Ihrem Traumjob meinen und wie gut Ihre analytischen und kommunikativen Kenntnisse sind. Eine chaotische Bewerbung lässt also auch auf einen chaotischen Kandidaten schließen. Der erste schriftliche Eindruck entscheidet darüber, wie es weitergeht und darf nicht unterschätzt werden. Selbst wenn Sie bei einschlägigen Unternehmen relevante Erfahrungen gesammelt haben und sich als Koryphäe auf Ihrem Gebiet präsentieren und zum Gespräch eingeladen werden, können kleinste Patzer in Ihrem Lebenslauf noch dafür sorgen, dass man Sie auf dem Kieker hat und Sie Ihre (kleinen) Schwächen bereits zu erkennen gegeben haben, bevor man Ihnen die Chance zum persönlichen Gespräch gegeben hat. Achten Sie also auf eine fehlerfreie Bewerbung, die orthographisch und optisch überzeugt.

Mit Ihrem Lebenslauf geben Sie also Ihre erste Visitenkarte bei Ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber ab. Bauen Sie den Lebenslauf so auf, dass Ihr aktueller Job nach den persönlichen Daten an oberster Stelle steht, so sieht der Personaler gleich, wo Sie momentan beschäftigt sind und über welche aktuellen Kenntnisse Sie verfügen. Wenn Sie in Blogs vertreten sind oder Publikationen erwähnen möchten, tun Sie das entweder im Zusammenhang mit dem Thema oder am Ende in einem separaten Punkt. Übertreiben Sie es aber auch hierbei nicht! Denken Sie wieder an die Grundregeln: Versetzen Sie sich in den Leser! Was ist für den Personaler relevant? Was wird ihn motivieren, weiterzulesen?

Wenn Sie sich an diese Grundregeln halten, stellen Sie zumindest sicher, dass Ihr Lebenslauf vom Personaler vollständig gelesen und nachvollzogen werden kann. Die erste Hürde ist damit schon mal geschafft. Beispiel für einen strukturierten Lebenslauf eines IT-Spezialisten sehen Sie im Foldenden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -