Wie Visual Studio 2010 geboren wurde
Kommentare

Eine Woche voll Visual Studio neigt sich dem Ende zu – Der Launch der neuen Entwicklungsumgebung hat viele neue Releases mit sich gebracht und unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Nach zwei Jahren

Eine Woche voll Visual Studio neigt sich dem Ende zu – Der Launch der neuen Entwicklungsumgebung hat viele neue Releases mit sich gebracht und unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Nach zwei Jahren Wartezeit können sich die Entwickler also ganz der neuen VS-Version widmen und in Ruhe die neuen Features ausprobieren.

Doch wie war eigentlich die Entwicklung eines so großen Produkts und welche Arbeitsweisen standen im Vordergrund? Soma Somesegar, Vize-Präsident von Microsofts Entwickler-Abteilung hat auf seinem Blog einen Einblick in diese Zeit gegeben.

One of the things that stands out clearly for me is our practice of dogfooding the various pieces of Visual Studio throughout the product cycle.“Soma Somesegar,2010

Einer der wichtigsten Prinzipien sei also das sogenannte „Dog-Fooding“ gewesen. Dieser Ausdruck bezeichnet die Praxis von Unternehmen, ihre Produkte vor dem Verkauf auch selbst produktiv zu nutzen und einzusetzen. Eine Tradition, die – wie Somesegar schreibt- bei Microsoft eine lange Tradition hat und stets von hervorgehobener Bedeutung für den Redmonder Riesen gewesen sei:

because we are in the same business as many of our customers (namely writing software products) I would say that dogfooding is an especially important practice for us to embrace. I’m happy to tell you that with Visual Studio 2010 we have redoubled our efforts in this area. .Soma Somesegar,2010

Was hat das aber das nun für die Entwicklung von Visual Studio 2010 bedeutet? Es bedeutet, dass besipielsweise der Team Foundation Server, Microsofts Kollaborationsplattform, unternehmensweit eingesetzt wurde, so dass sich am Ende des Projekts folgende Statistik ergab:

  • 3,668 active users in a 14 day period
  • 896 builds per month
  • 828,978 work items, including bugs, tasks and other work that we track
  • 25,170,852 source code files under version control
  • 15.5 terabytes of data

Soma Somesegar,2010

Ein weiterer Aspekt des Dogfooding sei die Nutzung von Visual Studio 2010 selbst gewesen. Anders als bei TFS sei dieser Service aber nicht zentralisiert worden – Entwickler und Tester nutzten Tools nach ihren individuellen Maßgaben. Um nun herauszufinden, welche Microsoft-Mitarbeiter VS 2010 verwendeten, habe man in die Dogfood-Builds von VS Telemetrie eingebaut. Auf diese Weise konnte man einen Einblick erhalten, wie viele Mitarbeiter das Produkt täglich nutzten und welche Builds innerhalb des Teams eingesetzt wurden. Das Ergebnis:

As of today, we have over 12,000 people inside Microsoft running VS 2010 for their day-to-day development. In addition, employees installed pre-release versions of .NET Framework 4 to their desktops more than 35,000 times, and Microsoft.com and MSDN deployed pre-release .NET Framework 4 on 112 servers. .Soma Somesegar,2010

Ein kurzer, Einblick in die vergangene Produktion von Visual Studio 2010. Ob das Dog-Fooding auch die gewünschte Wirkung entfaltet hat, dürfte die Zukunft zeigen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -