WikiCon: Mehr als 180 Teilnehmer treffen sich auf der Wikipedia-Konferenz
Kommentare

Vom 31. August bis 2. September findet in Dornbirn das große Treffen freiwilliger Wikipedia-Autoren und Neueinsteiger statt. Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch sowie der Koordinierung der

Vom 31. August bis 2. September findet in Dornbirn das große Treffen freiwilliger Wikipedia-Autoren und Neueinsteiger statt. Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch sowie der Koordinierung der gemeinsamen Arbeit der Ehrenamtlichen. Die WikiCon ist eine Initiative der Wikipedia-Community. Veranstaltungsort ist die Fachhochschule Vorarlberg (FHV). Das Programm der Konferenz kann online abgerufen werden. Jeder kann mitmachen! Anmeldungen sind noch bis zum 30.8.2012 möglich.

Fokus der Eröffnungsveranstaltung sind die gesellschaftspolitischen Herausforderungen und die Regulierung des Internets. Die Keynote zum Thema „User Generated Content im Social Web: Herausforderungen an die EU-Politik“ wird von Frau Dr. Eva Lichtenberger, Mitglied des Europäischen Parlaments und Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Europäischen Grünen, gehalten. In der Diskussionsrunde „Freiheit im Internet“ wird Ting Chen, Mitglied des Kuratoriums der Wikimedia Foundation, über seine Erfahrungen in China berichten. Des Weiteren spricht Pavel Richter, Vorstand von Wikimedia Deutschland, über die Arbeit des Vereins im Umgang mit Gesetzesinitiativen wie ACTA. Weitere Themen sind die ungleiche Geschlechterverteilung innerhalb der Wikipedia, die Kulturpartnerschaft „Wikipedian in Residence“ und die abnehmende Beteiligung in der Wikipedia. Während der Konferenz werden die Teilnehmer und Referenten sich in zahlreichen Vorträgen und Workshops mit den Themen Gemeinschaft, Freies Wissen und Technik auseinandersetzen.

Gemeinsam mit Wikimedia Österreich ist die FHV auch Veranstalter der Konferenz. Gefördert wird die WikiCon außerdem von Wikimedia Deutschland, Wikimedia CH, der Wikimedia Foundation, dem O’Reilly Verlag und dem PHP magazin. Schirmherrin ist Frau Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, Vorarlberger Landesrätin für Kultur und Wissenschaft.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -