Willkommen in der Post-Smartphone-Ära!
Kommentare

Willkommen in der Post-Smartphone-Ära!, mit dieser Keynote leiten Maks Giordano (kreait), Dirk Hofmann (Deutsche Telekom AG) und Reto Wettach (IXDS) die Mobile TechConference 2014 (17. bis 20. März in

Willkommen in der Post-Smartphone-Ära!, mit dieser Keynote leiten Maks Giordano (kreait), Dirk Hofmann (Deutsche Telekom AG) und Reto Wettach (IXDS) die Mobile TechConference 2014 (17. bis 20. März in München) ein. Dabei ist „Was kommt nach dem Smartphone“ nicht die Frage. Vielmehr wird die Entwicklung der mobilen Devices vom reinen Peripheriegerät hin zur Zentrale eines „Digital Lifestyle“ thematisiert.

Worum geht es in der „Post-Smartphone-Ära“?

2001 eröffnete Steve Jobs der Welt seine Vision des „Digital Hub“. Der PC sollte zum Mittelpunkt unseres digitalen Lebens werden, Unterhaltungselektronik wie iPod oder Digitalkamera waren als Peripheriegeräte von diesem Hub abhängig. Doch sind die mobilen Devices mittlerweile so leistungsstark, dass sie selbst zu diesen „Digital Hubs“ geworden sind. Die Zeiten der Desktop PCs sind zwar nicht gerade gezählt, doch werden diese in immer weiter reichenden Funktionsbereichen von mobilen Devices ersetzt. Doch damit nicht genug!

Die MobileTech-Keynoter sehen die nächste Stufe von „Mobile“ längst gezündet: „Die Revolution vollzieht sich jenseits von Smartphones und Tablets: das Internet der Dinge ist da!“, meint Maks Giordano. Denn mobile Devices ersetzen PCs nicht nur in traditionellen Anwendungsbereichen, sondern zeigen ihre Stärken im Zusammenspiel mit Sensoren, Wearables, Drohnen, Smart Homes, Industrieanlagen, etc.

Die „Post-Smartphone-Ära“ ist also keine Welt ohne Smartphones und Tablets, sondern eine Ära der mobilen Devices als Teil eines übergreifenden Internet der Dinge. Es wird spannend mitzuverfolgen sein, wie Maks Giordano, langjähriger Mobile-Aktivist, mit Vordenkern der Mobile-Szene über diese Entwicklung und über Zukunftsvisionen eines neuen Digital Lifestyles diskutiert.

Die MobileTech-Hauptkonferenz bietet vom 18. bis 19. März eine große Auswahl an Sessions und Keynotes rund um Android, iOS, Mobile Web sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trend-Themen. Am 17. März werden ganztägige Power Workshops geboten:

  • Mobile Produktentwicklung – wie geht das? Konzeption, Design, Entwicklung, Vermarktung von Apps – Markus Bokowsky
  • iOS-App-Workshop – Jonas Stubenrauch, Samuel Mellert
  • Mobile First Responsive Webdesign und Progressive Enhancement – Jonas Hellwig
  • Android 4: „Let’s get professional“ – Arne Limburg, Lars Röwekamp
  • Mobile JavaScript-Web-Apps professionell entwickeln – Bastian Schramm, Stefan Scheidt

Am abschließenden Konfrenz-Donnerstag (20. März) kann das Wissen in den Experts Days vertieft werden:

Weitere Infos zu Programm und Anmeldung gibt es auf der Konferenzseite unter http://mobiletechcon.de/2014se/.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -