Windows 8.1 lässt Toshiba in den Tablet-Markt einsteigen
Kommentare

Nach Acer präsentierte nun auch Toshiba auf der derzeit stattfindenden IFA in Berlin ein 8-Zoll-Tablet mit Windows 8.1. Mit dem Encore und dem Tablet-Laptop-Hybrid Satellite Click will Toshiba in den

Nach Acer präsentierte nun auch Toshiba auf der derzeit stattfindenden IFA in Berlin ein 8-Zoll-Tablet mit Windows 8.1. Mit dem Encore und dem Tablet-Laptop-Hybrid Satellite Click will Toshiba in den stark umkämpften Tablet-Markt einsteigen.

Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem Verkaufspreis, der die Endgeräte als attraktive Alternative im mittleren Preissegment ansiedeln soll. Bisher scheiterte die Umsetzung dieses Vorhabens an den Betriebssystemen, die erst seit Windows 8 an Attraktivität für den Tablet-Markt gewonnen haben. So ließen Vertreter des Konzerns The Verge wissen, dass man den gängigen Betriebssystemen nicht gänzlich vertraut habe, nun jedoch mit der Einführung von Windows 8.1 den geeigneten Moment für einen Einstieg in den Markt gekommen sehe.

Encore

Das kleinere Encore verfügt über eine Bilddiagonale von 8 Zoll, wiegt etwa 500 Gramm und kommt mit den üblichen Anschlüssen und Ports. Anstelle eines leistungsstärkeren Intel-Core-Prozessors setzen die Macher auf einen Intel Atom mit 2 GB Arbeitsspeicher, wodurch sowohl das Gewicht gesenkt als auch die Batterielaufzeit verlängert werden konnte.

Das Display verfügt über eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und 5-Touch-Technologie, die eingebauten Kameras ermöglichen den Herstellerangaben zufolge Aufnahmen in HD-Qualität und bieten eine Auflösung von 8 bzw. 2 Megapixeln.

Als besonderes Highlight wird Encore außerdem mit einer Office-Home-Student-Vollversion ausgestattet sein und dürfte in Deutschland im vierten Quartal dieses Jahres für einen Preis von 300 Euro auf den Markt kommen. In den USA soll das Encore für 329 Dollar erhältlich sein.

Satellite Click

Außerdem wird Toshiba mit dem Satellite Click einen Tablet-Laptop-Hybrid anbieten. Hierbei handelt es sich im eigentlichen Sinne um einen Laptop, bei dem jedoch das Keyboard mit Touchpad abgenommen werden kann, sodass der 13,3-Zoll-Bildschirm zum Tablet wird. Der Prozessor ist ein AMD Dual-Core 1 GHz A4 mit AMD Radeon HD 81890 Grafik. Den Herstellerangaben zufolge soll das Satellite Click insbesondere durch eine hohe Laufzeit beeindrucken, da sowohl Tablet als auch Tastatur über eingebaute Akkus verfügen. Das Satellite Click kommt mit einem 500-GB-Speicher und wird mit 599 US-Dollar rund 150 US-Dollar unter dem vergleichbaren HP Split x2 liegen.

Satellite NB15T

Das Satellite NB15T soll als Laptop mit einem 11,6-Zoll-Bildschirm eine Alternative zum Macbook Air bieten und setzt auf einen Intel-Celeron-Prozessor mit 4 GB RAM und einem Speicher von 500 GB. Interessant wird auch hier der Preis sein, der das Gerät zwischen Chromebooks und Ultrabooks platzieren soll.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -