Windows 8.1 with Bing fördert Niedrigpreis-Tablets
Kommentare

Die baldige Existenz einer speziellen Bing Edition von Windows 8.1, die entweder kostenlos oder zumindest deutlich kostengünstiger für Hardware-Partner sein soll, wurde schon vor ein paar Monaten vermutet.

Die baldige Existenz einer speziellen Bing Edition von Windows 8.1, die entweder kostenlos oder zumindest deutlich kostengünstiger für Hardware-Partner sein soll, wurde schon vor ein paar Monaten vermutet. Nun hat Microsoft die SKU Windows 8.1 with Bing offiziell angekündigt.

Diese neue Stock Keeping Unit soll es den Hardware-Partnern erlauben, Windows als Alternative zum kostenfreien Android-Betriebssystem auf kleineren, kostengünstigeren Tablets zu installieren und so die Verbreitung von Windows-8.1-Tablets deutlich zu erhöhen. Durch eine steigende Verbreitung des Betriebssystems würde schließlich auch der Anreiz für Entwickler steigen, Apps für Windows 8.1 bereitzustellen.

Feature-technisch unterscheidet sich Windows 8.1 with Bing nicht sonderlich von der gewöhnlichen Version des Betriebssystems. Im Internet Explorer soll lediglich Bing als Default-Suchmaschine voreingestellt sein, was die Nutzer aber auf Wunsch in den Browsereinstellungen ändern können. Auch könnte Office auf den besagten Geräten vorinstalliert oder ein Office-365-Jahresabo enthalten sein.

Um wieviel günstiger Windows 8.1 with Bing für die Hardware-Partner ist oder ob für sie überhaupt Kosten anfallen, hat Microsoft nicht bekannt gegeben.

Aufmacherbild: coin and touch pad PC on womand hand von Shutterstock / Urheberrecht: twobee

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -