Windows 8 für TechNet- und MSDN-Abonnenten veröffentlicht
Kommentare

Seit gestern steht die finale Version von Windows 8 für TechNet- und MSDN-Abonnenten zum Download bereit. Dabei handelt es sich um dieselbe Version, die auch am 26. Oktober in den Handel kommen wird.

Seit gestern steht die finale Version von Windows 8 für TechNet- und MSDN-Abonnenten zum Download bereit. Dabei handelt es sich um dieselbe Version, die auch am 26. Oktober in den Handel kommen wird. Windows 8 trägt die Versionsnummer 6.2 und reiht sich damit, trotz aller umfassenden Veränderungen, ein in die Linie von Windows Vista (6.0) und Windows 7 (6.1).

Neugierige Tester, die sich schon gut mit der Windows 8 Release Preview auskennen, werden von der finalen Version enttäuscht sein. Bedeutende Unterschiede zur Vorschau-Version sind nämlich nicht erkennbar.

TechNet- und MSDN-Abonnenten haben ab jetzt Zugang zu Windows 8.
TechNet- und MSDN-Abonnenten haben ab jetzt Zugang zu Windows 8.

Die offensichtlichste Neuerung ist das veränderte Aussehen der Final-Version. Der Desktop kommt ohne Aero Glass und ohne Start Button. Außerdem kann man zwischen einer Reihe neuer Hintergrundbilder wählen; als Default wurde ein Bild von Seattle eingerichtet.

Während der Installation von Windows 8 sehen wir ein Tutorial, das die Bedienung des neuen Betriebssystems und insbesondere der Charms-Leiste erklärt.

Im Setup-Prozess wird man außerdem darüber informiert, dass – sollte man sich für die Express-Installation entscheiden – „Do Not Track“ im Internet Explorer 10 aktiviert wird. Stimmt man mit dieser Einstellung nicht überein, lässt sie sich in den benutzerdefinierten Einstellungen anpassen.

Wirklich überraschend in Windows 8 ist einzig die Umbenennung des Windows Explorers, der seinen Namen nun schon seit 17 Jahren getragen hatte. In der neusten Version wird er jetzt als File Explorer bezeichnet.

Gemeinsam mit Windows 8 ist gestern auch die finale Version des Windows Store gestartet. Waren hier in der Release Preview noch 363 Apps enthalten, sind es mittlerweile ganze 452. Die meisten davon sind auch nach der Freischaltung für kostenpflichtige Apps noch kostenfrei.

Das folgende Video von The Verge gibt einen visuellen Einblick in die neue Windows-Version:

Heute werden Software-Assurance-Kunden sowie Mitglieder des Microsoft Partner Network Zugang zum Windows 8 Download bekommen. Am 20. August kommen Microsoft Action Pack Providers (MAPS) und am 1. September Volume-License-Kunden ohne Software Assurance dazu. Die breite Öffentlichkeit kann Windows 8 ab dem 26. Oktober im Handel erwerben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -