Windows 9 mit Cortana-Integration
Kommentare

Dass Microsofts digitale Sprachassistentin Cortana in Zukunft nicht auf Windows Phone beschränkt bleiben wird, vermuten wir schon seit längerer Zeit. Doch nun nehmen die Gerüchte konkretere Formen an:

Dass Microsofts digitale Sprachassistentin Cortana in Zukunft nicht auf Windows Phone beschränkt bleiben wird, vermuten wir schon seit längerer Zeit. Doch nun nehmen die Gerüchte konkretere Formen an: Neowin will in Erfahrung gebracht haben, dass interne Windows 9 Builds derzeit bereits über eine Cortana-Integration verfügen.

Die Integration der mit Windows Phone 8.1 eingeführten und mit dem ersten Update in die weite Welt hinausgetragenen Assistentin soll sich sogar schon über die reine Testphase hinaus bewegt haben. So sei fest eingeplant, Cortana zu einem integralen Bestandteil von Windows 9 zu machen. Natürlich könne sich Microsoft aber trotzdem immer noch dagegen entscheiden, meint Neowin.

Windows 9: So wird Cortana integriert

Genauso wie unter Windows Phone 8.1 soll Cortana auch unter Windows 9 in Form einer App nutzbar und nicht Bestandteil des Betriebssystems selbst sein. Anders als auf dem Mobile-OS soll die Sprachassistentin allerdings nicht im Vollbildmodus laufen, sondern nur etwa 25 Prozent des Displays in Beschlag nehmen.

Die Windows-9-Version von Cortana soll optisch stark der Phone-Variante ähneln und auch in Form eines animierten, farbigen Kreises präsentiert werden. Ebenfalls soll sie tief in das Betriebssystem integriert werden, obwohl diese Integration momentan noch nicht allzu weit vorangeschritten sei. Bis Windows 9 schließlich veröffentlicht wird, soll Cortana aber jeden Monat mindestens zwei Updates bekommen – wir dürfen also noch auf zahlreiche Optimierungen hoffen.

Windows 9 kommt 2015

Eine erste Windows 9 Preview im Herbst hält Neowin übrigens für realistisch, denn die internen Builds sollen in letzter Zeit immer stabiler geworden und fast schon in einem Stadium sein, in dem man sie mit der Öffentlichkeit teilen kann. Die Finalversion von Windows 9 soll schließlich im April 2015 erscheinen, während je nach Entwicklungsstand eventuell noch ein drittes Update für Windows 8.1 dazwischen geschoben werden könnte, das das Betriebssystem auf die neue Major-Version vorbereitet.

Neben der Cortana-Integration wird Windows 9 auch einige optische Veränderungen beinhalten. Beispielsweise soll die Charms-Leiste entfernt, ein neues Startmenü eingeführt und Apps in Fenstern auf dem Desktop geöffnet werden.

Aufmacherbild: Idea concept on orange background von Shutterstock / Urheberrecht: Chones

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -