Windows 9 nimmt Fahrt auf; im Herbst geht es los
Kommentare

Wirklich viel wissen wir noch nicht über Windows 9, was unter anderem daran liegt, dass bislang keinerlei Informationen zur nächsten Generation des Betriebssystems über die Lippen der Microsoft-Mitarbeiter gekommen sind. Lediglich das zweite Update für Windows 8.1, das wohl in den kommenden Wochen auf die Rechner gebracht wird, wurde auf der Build 2014 präsentiert.

Doch mit dem Stillschweigen der Redmonder könnte es schon bald vorbei sein. Nach Monaten der Funkstille hat sich der russische Leaker Wzor nämlich zurückgemeldet und in einem Forumsbeitrag verkündet, dass der Startschuss für die Windows-9-Werbekampagne im Herbst fallen soll.

Windows 9 auf neuem Distributionsweg

Zu den in Windows 9 enthaltenen Features weiß auch Wzor noch nichts Genaueres, doch er beschreibt detailliert, wie der Aktivierungsprozess des neuen Betriebssystems aussehen soll. Hier soll eine neue Methode zum Einsatz kommen.

Dabei soll sich die Aktivierung der Software nicht mehr wie bisher auf Aktivierungsschlüssel stützen, die an individuelle Nutzer verkauft werden. Stattdessen soll eine online-zentrierte Methode der Registrierung die Basis von Windows 9 bilden. Diese soll auf einen einzigen Computer beschränkt sein und dadurch aktiviert werden, dass sich der Nutzer online mit dem Microsoft Store verbindet.

Ob an diesen Vermutungen etwas dran ist, wird sich zeigen. Microsoft-Kommunikationschef Frank Shaw jedenfalls hat sie über Twitter indirekt dementiert (siehe unten). Aber das muss ja noch nichts heißen.

Microsoft lässt Windows 8 hinter sich

Darüber, dass die nächste Version des Microsoft-Betriebssystems Windows 9 heißen wird und nicht Windows 8.2, sind sich die Experten mittlerweile einig. Genauso einig sind sie sich über den Grund für diese Entscheidung: Microsoft möchte sich von Windows 8 distanzieren, das sich – man kann es leider nicht anders ausdrücken – zu Vista 2.0 entwickelt hat.

Das zeigen auch die neusten Untersuchungen von Netmarketshare zur weltweiten Verbreitung der Computer-Betriebssysteme. Der Marktanteil von Windows 8 beträgt rund eineinhalb Jahre nach seiner Einführung lediglich 12,54 Prozent, Tendenz fallend. An den Vorgänger Windows 7, der circa die Hälfte des Marktes abdeckt, wird Windows 8 wohl niemals herankommen und wahrscheinlich noch nicht einmal an den nicht mehr unterstützten OS-Oldie Windows XP mit seinen immer noch 25,31 Prozent Marktanteil.

Diese Statistiken beweisen: In Redmond wird es Zeit für einen Neuanfang. Zeit für Windows 9.

Aufmacherbild: Car driving fast down in the city von Shutterstock / Urheberrecht: Snvv

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -