Windows 9 präsentiert: Modern UI 2.0
Kommentare

Die Neuerungen aus Windows 9, die uns derzeit schon bekannt sind, kann man fast ausschließlich in den Bereich User Interface einordnen.

Wie WinBeta nun aufgedeckt hat, sollen die Änderungen an der Oberfläche aber sogar noch umfassender werden als bislang vermutet: Vom Modern UI 2.0 ist die Rede, das Windows 9 auf einen Stand mit den etablierten Tablet-Betriebssystemen iOS und Android bringen soll.

Windows 9 ohne Desktop

Die wohl bedeutendste Neuerung in Windows 9 liegt darin, dass künftig genauestens zwischen der Tablet- und der Desktop-Version des OS unterschieden werden soll. Dementsprechend soll der Desktop auf all den Geräten entfernt werden, die ihn nicht benötigen. Das bedeutet aber auch, dass sich die Hardware-Hersteller zwischen der Desktop-Version und dem Modern UI 2.0 entscheiden müssen – beides (wie noch unter Windows 8) geht nicht. Das neue Startmenü auf dem Desktop soll allerdings alle Funktionen des Modern-UI-Startbildschirms übernehmen können.

Wenn der Desktop dann unter Windows RT fehlt, unterscheidet sich das Tablet-OS endlich auch optisch vom voll-funktionsfähigen Windows 9 und die User werden diesen Unterschied dann vielleicht etwas besser nachvollziehen können als bisher. Die Modern-UI-Variante von Windows 9 soll gar nicht mehr wirklich als Windows zu erkennen sein, es soll keine Registry geben, keine Desktop-Icons, keine X-Buttons, Win32-Anwendungen oder gar Fenster. So bleiben die kürzlich geleakten Apps in Fenstern wohl auf die Desktop-Variante von „Threshold“ beschränkt.

Modern UI 2.0: Interaktive Live-Kacheln und mehr

Das zukünftig ausschließlich in der Tablet-Version zu findende Modern UI 2.0 soll darüber hinaus um einige neue Features erweitert werden, allen voran die interaktiven Live-Kacheln. Mit ihnen kann man interagieren, ohne die jeweilige App öffnen zu müssen – ein Konzept, das von Microsoft Research entwickelt und bereits im April in folgenden Videos demonstriert wurde:

Außerdem soll mit Windows 9 ein Notification Center eingeführt werden, das dem Action Center aus Windows Phone 8.1 sehr ähnlich sein könnte. Genauere Informationen hierzu gibt es allerdings noch nicht. Und auch die nativen App-Ordner aus dem Windows Phone 8.1 Update könnten den Weg ins Modern UI 2.0 finden.

Windows 9 wird im September vorgestellt

Mehr zum Modern UI 2.0 und der neuen Unterscheidung in Desktop- und Tablet-Varianten des Betriebssystems werden wir vermutlich am 30. September erfahren, falls Windows 9 an diesem Tag tatsächlich zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird. In diesem Zusammenhang könnte auch eine erste Developer Preview des neuen OS an die Entwickler und interessierten Laien gebracht werden.

Aufmacherbild: red curtain on theater or cinema stage slightly open von Shutterstock / Urheberrecht: Andrey_Kuzmin

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -