Windows 9 presst Apps in Fenster – neue Screenshots aufgetaucht
Kommentare

Besonders viel ist noch nicht bekannt über die neuen Features von Windows 9, den Nachfolger des leider immer noch nicht ganz den Erwartungen entsprechenden aktuellen Betriebssystems Windows 8.

Microsoft selbst hat uns verraten, dass das lang vermisste Startmenü seine Wiedergeburt feiern wird. Gleichzeitig sind sich Experten darüber einig, dass man Windows Store Apps ab der kommenden Version in Fenstern auf dem Desktop öffnen kann – in der Taskleiste tauchen sie ja schon seit Windows 8.1 Update 1 auf.

Genau diese beiden neuen Features werden nun durch vom Newsportal Myce veröffentlichte Screenshots belegt. Sie stammen aus dem Build 9795, der am 13. Juli kompiliert wurde und zum uip_dev feature build lab (FBL) gehört, wobei UIP für User Interface & Platform steht. Bei dieser Version dreht sich also alles um die Windows-9-Oberfläche.

Windows 9 mit Apps in Fenstern und Startmenü

Einer der beiden Screenshots zeigt den Windows Store. Genauso wie unter Windows 8.1 Update 1 ist sein Symbol in der Taskleiste zu finden, neu ist jedoch, dass der Store selbst auch auf dem Desktop geöffnet werden kann. Dabei sieht er weiterhin aus eine Windows-8-App, nur eben mit einer Menüleiste und den altbekannten Symbolen zum Minimieren, Maximieren und Schließen. Unklar ist, ob man sich zwischen dieser neuen Darstellungsvariante und dem aus Windows 8 bekannten Vollbildmodus entscheiden kann oder ob die eine Option die andere ersetzt.

Auf dem anderen Screenshot ist das neue Windows-9-Startmenü zu erkennen, das wir vergangene Woche schon in einem geleakten Screenshot aus einem etwas älteren Build gesehen haben. Rein optisch hat sich seitdem nichts getan, lediglich die Hintergrundfarbe ist eine andere. Und auch der Windows-8.1-Pro-Schriftzug, der letzte Woche noch einige Skeptiker davon abhielt, an die Authentizität des Screenshots zu glauben, ist weiterhin vorhanden. Hierbei soll es sich um einen Platzhalter handeln, der entfernt wird, sobald der finale Name des derzeit noch als Windows 9 bezeichneten Betriebssystems feststeht.

The Verge hat zudem erfahren, dass sich das Startmenü in einigen Entwicklerversionen auch maximieren lässt, um so den Startbildschirm aus Windows 8 zu ersetzen. Wer weiß, vielleicht bekommen wir diese Funktion ja schon bald in einem neuen Screenshot zu sehen.

Windows 9 kommt 2015

Wenn alle bisher an die Öffentlichkeit geratenen Informationen zutreffen, dürfen wir mit Windows 9 im April 2015 rechnen, eine erste Vorschauversion könnte bereits diesen Herbst erscheinen – also schon in wenigen Monaten. Gleichzeitig soll auch der Startschuss für die große angelegte Marketingkampagne fallen.

Wenn die Entwicklung von Windows 9 mehr Zeit in Anspruch nimmt, als Microsoft derzeit abschätzen kann, könnte noch ein drittes Update für Windows 8.1 dazwischengeschoben werden. Dessen Aufgabe könnte sein, die Rechner auf das anstehende Windows-9-Upgrade vorzubereiten.

Aufmacherbild: Sea view through window in sunny day von Shutterstock / Urheberrecht: pavels

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -