Windows App Studio wird mit TouchDevelop zusammengeführt
Kommentare

Microsoft hat eine ganze Reihe von Tools, die dazu eingesetzt werden, Anwendungen für das mobile Ökosystem zu erstellen. Darunter zum Beispiel das Windows App Studio, das Templates sowie ein Easy-To-Use-Interface zur Erstellung von simplen Apps bereitstellt. Ein weiteres Tool, das Microsoft bereithält, ist TouchDevelop. Und genau dieses wird nun nach und nach in Windows App Studio integriert.

Bei TouchDevelop handelt es sich um eine Programmierumgebung, mit der sich einfache Anwendungen auf Touchscreengeräten erstellen lassen. Vorteilhaft dabei ist, dass man mithilfe von TouchDevelop bei der Entwicklung von Apps auf keinen zusätzlichen PC angewiesen ist. Das mobile Endgerät, auf dem die App später laufen soll, reicht aus.

Mit der Integration von TouchDevelop in Windows App Studio scheint Microsoft zu bezwecken, das Erstellen von einfachen Anwendungen zu erleichtern. Unter anderem soll es künftig möglich sein, Codefragmente aus TouchDevelop in Windows App Studio zu importieren. So soll der Funktionsumfang von Universal Apps erweitert werden.

Windows App Studio ist hauptsächlich darauf ausgelegt, Content-Apps für Webseiten und Content-Streams zu erstellen. Mit TouchDevelop lassen sich auch Games oder Tools entwickeln. Die Zusammenführung der beiden Tools könnte also dahingehend gedeutet werden, dass Microsoft vorhat, Entwickler-Tools für Einsteiger in Richtung Streamlined-Solution auszubessern, um auch Anfängern das Entwickeln von Apps zu erleichtern.

Aufmacherbild: Concept of businessman that builds a new business von Shutterstock / Urheberrecht: alphaspirit

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -