Windows Azure: Deployment mit PHP durchexerziert
Kommentare

Anmelden, Erstellen, Deployen, Konfigurieren, Beobachten, Diagnostizieren, Skalieren: All dies hat Brian Swan von Microsoft mit einem PHP-Server auf Windows Azure vorgemacht. Nach dem Major Update hat

Anmelden, Erstellen, Deployen, Konfigurieren, Beobachten, Diagnostizieren, Skalieren: All dies hat Brian Swan von Microsoft mit einem PHP-Server auf Windows Azure vorgemacht. Nach dem Major Update hat der Cloud-Service von Microsoft stark an der Performance- und Usability-Schraube gedreht. Und genau dies wird jetzt im Silver Lining Blog im Microsoft Developer Network demonstriert.

Schritt eins für die Vorschau ist die Anmeldung zum Free Trial von Windows Azure. Über die Preview Features gelangt man dort zu einer kostenlosen, dreimonatigen Probeversion einer Cloud-gehosteten Website. Diese erstellt er im nächsten Schritt aus einem Pool vorhandener Vorlagen. Hier wählt er ein Bundle aus PHP und MySQL in Kombination mit einer aus drei Deployment-Methoden: git, FTP oder WebMatrix.

Bei der Server-Konfiguration steht als PHP-Core derzeit ausschließlich PHP 5.3.13 zur Auswahl. Außerdem gibt es in der Konfiguration Hostname-Optionen, Diagnose-Möglichkeiten, Key-Values und Connection-Strings, und die Anordnung der Default-Dokumente lässt sich festlegen.

Leider habt Ihr unter Windows Azure keinen Zugriff auf die PHP.ini, sodass Euch in der Konfiguration des PHP-Kerns die Hände ziemlich gebunden sind. Ihr könnt jedoch über die ini_set()-Funktion einige Änderungen vornehmen, was Euch ein wenig Spielraum gibt. Die Azure-PHP.ini findet Ihr hier.

Wenn die Seite läuft, könnt Ihr über die Monitoring-Tools beobachten, wie stark der Server ausgelastet ist. Wie groß ist der Traffic? Wie viel CPU-Zeit wird beansprucht? Wie viele HTTP-Fehler hat mein Server? Das Monitoring lässt sich um weitere vorgegebene Punkte verfeinern.

Die konkrete Fehlerdiagnose erfolgt dann wahlweise über Log-Dateien, die Ihr via FTP herunterladen könnt, oder über ini_set(„display_errors“, „On“); direkt in PHP.

Wenn die Performance nicht mehr ausreicht, könnt Ihr vertikal skalieren, also stärkere Maschinen wählen, oder horizontal skalieren, also mehr Instanzen parallel schalten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -