Windows Azure Toolkit für Eclipse mit neuen Komponenten
Kommentare

Das Azure Toolkit für Eclipse erlaubt es, Windows-Azure-Anwendungen mit der Eclipse-Entwicklungsumgebung zu schreiben. Nun ist es in Version 1.8 erschienen und begleitet so das Windows Azure SDK 1.8 sowie

Das Azure Toolkit für Eclipse erlaubt es, Windows-Azure-Anwendungen mit der Eclipse-Entwicklungsumgebung zu schreiben. Nun ist es in Version 1.8 erschienen und begleitet so das Windows Azure SDK 1.8 sowie den neu eingeführten Support für das AMQP 1.0 Messaging Protocol im Windows Azure Service Bus.

Neben einigen vorgenommenen Bug Fixes ermöglicht es das Toolkit nun auch, Windows Server 2012 als Ziel-Betriebssystem in der Cloud auszuwählen. Ein neues Plug-in erlaubt, das Windows Azure Caching so zu konfigurieren, dass man einen Memcached-kompatiblen Client für co-lokalisierte, In-Memory-Caching-Szenarien benutzen kann.

Außerdem hat das Windows Azure Toolkit für Eclipse mit Version 1.8 eine neue Komponente bekommen. Das Package for Apache Qpid Client Libraries for JMS ist eine Distribution der neusten Apache Client-Bibliotheken mit Support für AMQP-1.0-basiertes Messaging.

Der Code zum Windows Azure Toolkit for Eclipse, November 2012 Preview (version 1.8.0) finden Sie auf GitHub.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -