Windows Live stirbt aus
Kommentare

Die Umbenennung von Windows-Live-Diensten hält an. Die neueste Änderung: In Zukunft wird das Windows Live Team als Windows Services Team bekannt sein. Ebenfalls wird die Windos Live Division schlicht

Die Umbenennung von Windows-Live-Diensten hält an. Die neueste Änderung: In Zukunft wird das Windows Live Team als Windows Services Team bekannt sein. Ebenfalls wird die Windos Live Division schlicht in Windows Division umgetauft.

Mit den Änderungen geht auch die Gründung eines App-Teams einher, das sich Diensten wie Mail, Calendar oder Movie Maker annimmt – ehemals als „Windows Live Essentials“ bekannt.

Im Rahmen der Umstellung auf Windows 8 ist Microsoft seit etwas mehr als einem Jahr bemüht, sämtliche „Windows Live“-Referenzen auszumerzen. Einzig beim Service Xbox Live scheint sich die Bezeichnung am Leben zu erhalten.

Bisher hat sich Microsoft jedoch noch nicht zu den Maßnahmen geäußert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -