Windows Management Framework 3.0 und seine Kompatibilitätsprobleme
Kommentare

Das im September veröffentlichte Windows Management Framework 3.0, welches unter anderem auch PowerShell 3.0 enthält, wurde vergangene Woche als optionale Aktualisierung über das Windows Update gepusht.

Das im September veröffentlichte Windows Management Framework 3.0, welches unter anderem auch PowerShell 3.0 enthält, wurde vergangene Woche als optionale Aktualisierung über das Windows Update gepusht. So kam die neuste Version des Frameworks auf einige Systeme, die gar nicht damit kompatibel sind.

Das Windows Management Framework 3.0 hat derzeit nämlich noch mit einigen Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen. So wird es von keiner Exchange-Version abgesehen von Exchange 2013 unterstützt. Installiert man es unter Exchange 2007 oder 2010, beginnen die Probleme: Updates können nicht installiert werden, die Exchange Management Shell läuft nicht richtig.

Ähnlich verhält sich das Ganze mit dem Windows Small Business Server 2008 oder 2011 Standard. Bei einer Installation des WMF 3.0 laufen die Exchange Management Shell und die SharePoint 2010 Management Shell nicht richtig, Updates können nicht installiert werden. Auch einige SBS Wizards wie der Connect to Internet Wizard, der Internet Address Management Wizard oder der Fix My Network Wizard funktionieren teilweise nicht.

Weiterhin gibt es Kompatibilitätsprobleme mit dem System Center 2012 Configuration Manager und dem System Center Virtual Machine Manager. Deinstalliert man das Windows Management Framework 3.0 allerdings wieder, sollten alle aufgetretenen Probleme behoben sein.

Das Windows Management Framework 3.0 enthält Windows PowerShell 3.0, Windows Management Instrumentation (WMI) , Windows Remote Management (WinRM), die Management OData IIS Extension und den Server Manager CIM Provider. Wer sich seiner Sache sicher ist, kann es über das Microsoft Download Center für Windows 7, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 und 2 beziehen. Um versehentliche Installationen auf nicht unterstützten Systemen zu verhindern, wurde es aber aus dem Windows Update entfernt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -