Windows Phone 7 – Das Smartphone neu erfunden
Kommentare

Microsoft hat den Vorhang gelüftet und Windows Phone 7 sowie die ersten Smartphones für das Betriebssystem der Öffentlichkeit vorgestellt.
In New York eröffnete Steve Ballmer in einer Keynote die

Microsoft hat den Vorhang gelüftet und Windows Phone 7 sowie die ersten Smartphones für das Betriebssystem der Öffentlichkeit vorgestellt. In New York eröffnete Steve Ballmer in einer Keynote die Produktpräsentation von Windows Phone 7. In Deutschland stellten Microsoft und die Deutsche Telekom, die zuvor eine strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Vermarktung von Windows Phone 7 geschlossen hatten, die neue Software-Plattform der Öffentlichkeit vor.

Zunächst sollen fünf verschiedene Geräte in Deutschland auf den Markt kommen, die von HTC, Samsung und LG stammen werden. Das HTC 7 Mozart wird exklusiv bei der Deutschen Telekom angeboten und gilt als das „Hero Device“, wie Andreas Berg es bezeichnete. Das HTC HD7 kommt ausschließlich zu O2, während das Samsung Omnia 7 sowohl bei E-Plus als auch der Deutschen Telekom erhältlich sein wird. Das LG Optimus 7 wird es bei Vodafone und E-Plus geben, das HTC 7 Trophy hingegen nur bei Vodafone.

Microsoft gab an, größeren Wert auf die Qualität der Apps für Windows Phone 7 legen zu wollen, als auf die reine App-Anzahl. Office wird außerdem zum Standard-Repertoire von Windows Phone 7 gehören. Zu einer der größten Stärken der mobilen Software-Plattform dürfte aber die umfassende Integration von Cloud-Diensten sein. Das bedeutet, es kann auf E-Mails, Kontaktdaten und Kalendereinträge aus Hotmail zugegriffen werden. Auch Bilder, die mit dem Mobiltelefon geschossen werden, können direkt auf das SkyDrive gespeichert werden. Weitere Bilder, die bereits dort abgelegt worden waren, können zudem auch vom Handy aus betrachtet und kommentiert werden. Außerdem wird es möglich sein, die Notizen, die mit OneNote erstellt wurden, zwischen Mobiltelefon, SkyDrive und Office 2010 zu synchronisieren. Mit Windows Live soll sogar ein verlorenes Telefon geortet werden können.

Microsoft hatte scheinbar auch offene Ohren für einige Kritiker, die das Fehlen von „Copy und Paste“ monierten. Das Feature wird im ersten Quartal 2011 als Update nachgeliefert. Generell gab Microsoft an, gelegentlich Updates für Windows Phone 7 bereitzustellen, um die Funktionen zu erweitern oder zu verbessern. Für Tablets wurde WP7 hingegen nie ausgelegt, sämtliche Geräte dieser Kategorie sollen eine angepasste Variante von Windows 7 verwenden.

Achim Berg (Microsoft)
Achim Berg (Microsoft)
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -