Windows Phone 8 Das hat uns Microsoft nicht verraten
Kommentare

Am Mittwoch hat Microsoft im Rahmen des Windows Phone Developer Summit in San Francisco Windows Phone 8, die neue Version seines Smartphone-Betriebssystems, vorgestellt. Wir durften unter anderem Details

Am Mittwoch hat Microsoft im Rahmen des Windows Phone Developer Summit in San Francisco Windows Phone 8, die neue Version seines Smartphone-Betriebssystems, vorgestellt. Wir durften unter anderem Details zum neuen Startbildschirm-UI, zum NT Kernel und zum NFC Support erfahren. Doch Microsoft hat uns bei Weitem nicht alles verraten, was Windows Phone 8 in petto hat. Paul Thurrot weiß noch mehr.

Das Data Smart Feature hilft Windows Phone 8 Usern, ihre Datennutzung im Blick zu behalten. Es zeigt an, wie viel man schon verbraucht hat und wie viele Daten noch bis zu Drosselung verbleiben. Glücklicherweise reduzieren einige Features im mobilen Internet Explorer 10 dadurch die Datennutzung, dass sie Cloud-basierte Proxy Services verwenden. Das Local Scout Feature trägt dazu bei, dass die monatliche Handyrechnung nicht allzu hoch wird, indem es nahegelegene Wi-Fi Hotspots ausfindig macht.

Microsoft möchte Windows Phone mehr mit bestehenden Geräten verbinden, das zeigt ja schon der mit Windows 8 gemeinsame NT Kernel. In diesem Zuge soll es sogenannte Cross-Screen Experiences zwischen Windows 8, Windows Phone 8, Windows RT und der Xbox 360 geben. Durch die Desktop Syncing App kann man auch sein Smartphone vom PC aus managen oder sich über das Internet auf dem Gerät einloggen.

Doch Windows Phone soll nicht nur enger mit Windows 8 verbunden werden, sondern auch mit SkyDrive. Ab der neuen Version ist es möglich, Musik und Filme zu synchronisieren und sie aus den Xbox Music oder Xbox Movies Apps heraus abzuspielen. SkyDrive kann außerdem auf den Speicher der Windows-Phone-8-Geräte zugreifen und daraus Inhalte holen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -