Windows RT Lizenz bei geschäftlicher Nutzung erforderlich
Kommentare

Am vergangenen Mittwoch bestätigte Microsoft, dass Office Home und Office Student 2013 RT nicht für den geschäftlichen Gebrauch lizensiert sind.
Wollen Unternehmen diese in Zukunft nutzen, müssen

Am vergangenen Mittwoch bestätigte Microsoft, dass Office Home und Office Student 2013 RT nicht für den geschäftlichen Gebrauch lizensiert sind.
Wollen Unternehmen diese in Zukunft nutzen, müssen sie zuvor eine weitere Lizenz für den kommerziellen Gebrauch von Office 2013 erwerben.

Wie cio berichtet, ist diese Regelung Microsoft zufolge nicht neu und betrifft auch die älteren Office-Versionen. In einem Statement und auf der FAQ-Seite zum Office-Release teilte der Konzern mit, dass nur Unternehmen, die eine Lizenz zur kommerziellen Nutzung für Office 2013 besitzen, auch das RT Office für einkommensgenerierende Zwecke nutzen dürfen. Diese Rechte können zum Beispiel durch ein Office 365 Abo erworben werden. Bezahlen müssen laut Microsoft aber die Unternehmen und nicht die Arbeitnehmer, auch wenn es immer üblicher wird, das eigene Geräte wie Tablets und Smartphones mit zur Arbeit gebracht werden und dort auch für Firmenzwecke genutzt werden.

Daryl Ullman von Emerset Consulting nennt die Erweiterung auf „Devices“ eine kleine aber wirkungsvolle Änderung der AGB, da ab sofort jedes Gerät für die Nutzung lizensiert werden muss und nicht mehr ausschließlich Desktop-PCs und Laptops betroffen sind.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -