Windows Server UI und PowerShell weg? – daran kann es liegen
Kommentare

In letzter Zeit sind bei Microsoft zahlreiche Supportanfragen eingegangen, in denen User von einem plötzlichen Verschwinden des grafischen User Interfaces auf dem Windows Server 2012 oder 2012 R2 berichten.

In letzter Zeit sind bei Microsoft zahlreiche Supportanfragen eingegangen, in denen User von einem plötzlichen Verschwinden des grafischen User Interfaces auf dem Windows Server 2012 oder 2012 R2 berichten. Aufgrund der sich häufenden Probleme hat sich das Server Core Team nun dazu entschieden, einen aufklärenden Blogpost zu verfassen.

Dort wird erklärt, dass auf dem Windows Server 2012 per Default .NET 4.5 installiert ist, auf dem Windows Server 2012 R2 wiederum .NET 4.5.1. Von der jeweiligen Version des .NET Frameworks hängt eine ganze Reihe verschiedener OS-Komponenten ab.

Aus diesem Grund sollte man es vermeiden, das .NET Framework zu deinstallieren. An einigen Stellen kann dies vom Nutzer erwünscht werden und dieser folgt den Anweisungen in vielen Fällen, ohne groß darüber nachzudenken. Stattdessen sollte er die Option zur .NET-Deinstallation aber im Remove Roles and Features Wizard deaktivieren. Tut er das nicht, wird nämlich nicht nur die grafische Bedienoberfläche gelöscht, sondern unter anderem auch die Hyper-V-Managementtools und PowerShell.

Nutzer, bei denen dieses Missgeschick bereits passiert ist, bekommen in besagtem Blogpost eine Anleitung dazu, wie sie die versehentlich gelöschten Features wieder installieren können.

Aufmacherbild: invisible man standing with folded arms over his chest von Shutterstock / Urheberrecht: ArtFamily

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -