Manuel Rauber auf der Basta! 2017

Angular: Komponentenbasierte HTML5-Anwendungen für alle
Keine Kommentare

Mit Angular als Webanwendungsframework kann man nun Anwendungen auf Komponentenbasis entwickeln und dadurch immer mehr in Windows- und desktopähnlichen Programmiermustern denken und agieren. Zusätzlich bietet sich die Integration von Angular mit TypeScript als Programmiersprache auch und vor allem für den .NET-verwöhnten Entwickler an.

Manuel Rauber (Thinktecture AG) gibt einen ganz behutsamen Einstieg in die Cross-Plattform-Entwicklung, in dem er sich erst einmal den Begrifflichkeiten annimmt und „Single-„, „Multi-“ und „Cross-Plattform“ konkret gegeneinander abgrenzt.

Nach einem kurzen Angular Overview zeigt er dann, wie man mit Googles neuem Open-Source-Framework für Single-Page Applications (SPA) echte Cross-Platform-Businessanwendungen schreiben und dabei die aktuellen mächtigen Features des Browsers und des Webs nutzen kann.

Der Speaker: Manuel Rauber

Seitdem mit HTML5 und JavaScript moderne Cross-Plattform-Lösungen entwickelt werden können, begeistert sich Manuel Rauber für die Umsetzung großer Applikationen auf mobilen Endgeräten aller Art. Als Consultant bei der Thinktecture AG unterstützt er die Entwicklung mobiler Cross-Plattform-Lösungen mit Angular, Cordova, Electron und Node.js oder .NET im Backend. Im Magazin Windows Developer und auf seinem Blog schreibt er regelmäßig über seine Erfahrungen. In seiner Freizeit arbeitet er ehrenamtlich für Hackerstolz e.V. – einem Verein zur Förderung der digitalen Kultur in Deutschland. Für seine Communityarbeit wurde er als Microsoft MVP ausgezeichnet. Auf Twitter erreichen Sie ihn unter @manuelrauber.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -