Neue Visual-Studio-2015-Features und einige weitere Neuerungen

ASP.NET 5 Beta 8 verfügbar
Keine Kommentare

ASP.NET 5 Beta 8 ist ab sofort auf NuGet und als Tooling-Update für Visual Studio 2015 verfügbar. Das Update enthält Verbesserungen unter anderem in den Bereichen ASP.NET 5, DNX und Web Tools. Neue Features finden sich außerdem in den Bereichen IIS Hosting Model, Localization und MVC Builds.

Seit kurzem steht eine neue Betaversion von ASP.NET 5 für Visual Studio 2015 zur Verfügung. Die Beta 8 hat eine Reihe neuer Features im Gepäck, unter anderem in den Bereichen Cross-Plattform und Visual Studio 2015. Daneben gibt es zahlreiche weitere Änderungen und Verbesserungen. Daniel Roth vom Visual-Studio-Team hat die Neuerungen im Visual-Studio-Blog ausführlich vorgestellt – hier ein Überblick.

IIS-Hosting-Modell vereinfacht

Bisher gab es zwei Hosting-Modelle in ASP.NET 5, was zu einigen Komplikationen führte. Um diese Probleme künftig aus der Welt zu schaffen, hat das Visual-Studio-Team den „Helios“ IIS-Host abgeschaltet. Für das Hosten von ASP.NET 5-Anwendungen in IIS steht ab sofort der IIS HttpPlatformHandler zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein natives IIS-Modul, dass nur von einem Administrator auf dem Server installiert werden kann und mit dem Beta 8-Web-Tools-Update für die lokale Entwicklung auf IIS Express ausgeliefert wird.

Das native IIS-Module managt den Hostprozess von externen Anwendungen und das Routen von Requests. Für Entwickler hat die Vereinfachung des Hosting-Modells vor allem den Vorteil, dass weniger Code- und Testingarbeit anfällt. Weitere Vorteile sind:

  • The IIS AppPool doesn’t need to run any managed code (you can literally configure it to not load the CLR at all)
  • The existing ASP.NET Windows component does not need to be installed to run on Windows Servers
  • Existing ASP.NET 4.x modules can run in IIS alongside the HttpPlatformHandler since the ASP.NET 5 process is separate
  • You can set environment variables per process since HttpPlatformHandler supports it. It will make setting things like the ASP.NET 5 environment configuration possible on local IIS servers.
  • Unified error handling for startup errors across all server

Lokalisierung

ASP.NET 5 bringt jetzt außerdem einen eingebauten Lokalisierungs-Support mit. Dieser stellt die Middleware für das Spezifizieren der korrekten Culture sowie UI-Culture eines Threads bereit und bringt außerdem neue Mechanismen mit, die den Zugang zu lokalisierten Inhalten erleichtern, die auf der aktuellen Culture basieren.

Um den Support zu aktivieren, muss die Request-Localization-Middleware zur Request-Pipeline in der Startup-Klasse hinzugefügt werden:

app.UseRequestLocalization(options)

Ein komplettes Anwendungsbeispiel für die neuen Lokalisierungsfeatures findet sich übrigens im Localization-Repo.

Lokalisierung und MVC

MVC setzt auf dem neuen Lokalisierungs-Support in ASP.NET 5 auf und ermöglicht die Lokalisierung in Controllern und Views. Darüber hinaus werden mit MVC verschiedene ergänzende Lokalisierungs-Services eingeführt. Um die neuen MVC-spezifischen Lokalisierungs-Features zu aktivieren, müssen beim Konfigurieren der MVC-Services die folgenden Codezeilen ergänzt werden.

services
    .AddMvc()
    .AddViewLocalization(options => options.ResourcesPath = "Resources");

DNX-Watch-Command

Neu ist außerdem der DNX-Watch-Command, der Anwendungen ausführt und währenddessen alle Projekt-Dateien auf Änderungen hin prüft. Ändert sich eine Datei, startet der DNX-Watch-Command die Anwendung neu. Auf diese Weise soll sich Code zukünftig schneller Nachbearbeiten lassen. Anschließend kann der Browser aktualisiert werden, um die Änderungen einzusehen.

Um den DNX-Watch-Command zu installieren, muss der folgende Befehl ausgeführt werden:

dnu commands install Microsoft.Dnx.Watcher

Neue Visual-Studio-2015-Features für ASP.NET 5

Über die neue „Hide from Solition Explorer“-Option um Kontextmenü lassen sich ab sofort Dateien im Solution Explorer „verstecken“. Darüber hinaus wurde eine neue Info-Bar eingeführt, die aufzeigen soll, wenn eine NuGet-Package-Restore-Operation ausgeführt wird. Zudem werden Dependency -Fehler und -Warnungen fortan direkt in project.json und im Solution Explorer angezeigt.

Die Visual-Studio-Projekt-Templates für ASP.NET 5 und DNX sind jetzt außerdem Open Source und stehen auf GitHub bereit. Das Templates-Repo beinhaltet alle Templates, die in Visual Studio für ASP.NET 5- und DNX-basierte Projekte genutzt werden. Über den Templates-Issue-Tracker haben Entwickler die Möglichkeit, hierzu Code und Feedback beizusteuern.

Ausführlichere Details zu den genannten Änderungen und allen weiteren Neuerungen finden sich im Visual-Studio-Blog und in den Beta8-Release-Notes. Feedback ist ausdrücklich erwünscht und kann auf GitHub abgegeben werden.

Aufmacherbild: Set of tools over a wood panel von Shutterstock / Urheberrecht: Kamira

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -