Die BASTA! lockt mit tollen Frühbucherpreisen

BASTA! 2016 – nur noch bis heute, 28. April 2016, anmelden und sparen
Kommentare

Die Herbst-Ausgabe der BASTA! lädt vom 19. bis 23 September nach Mainz ein – wer sich nur noch bis heute, 28. April, anmeldet, kann kräftig sparen.

Für das Jahr 2016 stehen zahlreiche Neuerungen im Microsoft-Universum an, die an allen Ecken und Kanten Änderungen für Entwickler bringen werden. Chatbots sind die neuen Apps, verkündete jüngst Microsofts CTO Satya Nadella, und legte Entwicklern nahe, sich fortan verstärkt auf KI-Plattformen zu konzentrieren. Daneben steht mit Windows 10 Anniversary das erste große Update für Microsofts neues Betriebssystem an, das im Sommer bei den Nutzer ankommen soll, und auch die Veröffentlichung von Visual Studio „15“ rückt stetig näher. Angesichts dieser rasanten Entwicklungen gilt es für Entwickler, mitzuhalten, und stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. Daher lohnt sich ein Blick auf das anstehende Programm der BASTA!, die vom 19. bis 23 September in Mainz stattfinden wird.

BASTA!-Programm-Highlights im Überblick

Wer sich noch jetzt anmeldet, kann nicht nur kräftig sparen, sondern die Microsoft-Welt in allen Facetten kennenlernen: Das Vortragsprogramm der BASTA! 2016 zeigt relevante Entwicklungen im Bereich der Microsoft- und Web-Technologien und blickt natürlich auch auf zukünftige Trends. An den Hauptkonferenztagen vom 20. bis 22. September präsentieren über 80 renommierte Konferenzsprecher fundierte Vorträge, die sich in themenspezifische Tracks gliedern. Das Themenspektrum der Vorträge erstreckt sich vom .NET-Framework und C#, Agile und DevOps, Data Access und Storage über JavaScript, HTML5 und Security bis hin zu User Interface und Web Development.

Wie immer beginnt und endet die Konferenz am Montag (19. September) und am Freitag (23. September) mit den ganztägigen Power Workshops. Hier können Interessierte ihr Wissen in der Praxis ausbauen und vertiefen. Dabei stehen den Teilnehmern erfahrene Trainer zur Seite, die anhand von praktischen Beispielen relevante Technologie- Entwicklungen vermitteln.

C#-Revolution“ heißt es etwa beim Workshop von Rainer Stropek (software architects) am Konferenz-Montag (19. September). „C# und .NET machen einen radikalen Wandel durch. Open Source, Plattformunabhängigkeit, grundlegendes Redesign, neue Compilerplattform, als C#- Entwickler gibt es viel Neues zu lernen“, erklärt der C#-Experte. In dem Workshop erfahren die Teilnehmer unter anderem Neuerungen in C# und Visual Studio anhand von Codebeispielen.

Einen umfassenden Einblick zum Entity Framework erhalten die Teilnehmer beim Workshop „Bye-bye DataSet – Eleganter Datenzugriff mit Entity Framework Code-based Modelling“ mit Dr. Holger Schwichtenberg (IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions) und Manfred Steyer (softwarearchitekt.at/ IT-Visions.de). Microsoft bezeichnet das Entity Framework als „recommended Data-Access -Technology for new Applications” – das DataSet steht zunehmend im Abseits. Das sollte Grund genug sein, sich den Object-relational Mapper als Alternative zum DataSet anzusehen, sind sich die beiden Entity-Experten einig. Strategietipps für .NET-Programmierer und Architekten gibt es bei Oliver Sturm (DevExpress) in seinem „.NET-Programmierer-Workshop“ am Konferenz-Montag (19. September).

Begleitend zum Vortrags-Programm der BASTA! erwartet die Teilnehmer vom 20. bis 22. September außerdem eine breit aufgestellte Expo etablierter Unternehmen der IT-Industrie. Im Rahmen verschiedener Abendveranstaltungen haben die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, ihr berufliches Netzwerk auszubauen und sich mit Konferenz-Sprechern, Vertretern der Industrie sowie anderen Teilnehmern zu aktuellen Themen auszutauschen.

Jetzt anmelden und kräftig sparen

Doch das Beste kommt erst noch: Wer sich bis heute, den 28. April, anmeldet, spart bis zu 400 Euro mit den Frühbucherpreisen. Daneben gibt es den Kollegenrabatt: Wer sich mit drei oder mehr Kollegen anmeldet, kann 10 Prozent extra sparen.

BASTA 2016 Mainz

Alle weiteren Angebote finden Interessierte unter www.basta.net.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -