Video zur BASTA!-Session "C# vertrackt"

Das sind die Wege aus dem C#-Labyrinth
Keine Kommentare

C# gilt als eine der klarsten Programmiersprachen, und trotzdem wirft auch sie immer wieder Rätsel auf, denen Entwickler zunächst ratlos begegnen. C#-Experte Peter Pohmann kennt die Auswege aus dem Code-Labyrinth.

Obwohl C# eine der klarsten Programmiersprachen ist, gibt es auch hier seltsame Randfälle, bei denen man drei bis viermal hinsehen muss bevor man versteht, warum nicht das passiert, was man erwartet. Peter Pohmann, dataweb GmbH, hat sich in seiner Session „C# vertrackt“ auf der BASTA! Spring genau diesem Thema gewidmet. Mit im Gepäck hatte er rund  20 rätselhafte C#-Codestücke.

Wege aus dem C#-Labyrinth

Hat man mit Codeschnipseln zu tun, die etwas tun, was nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, sollte man nicht gleich verzweifeln. Die Beschäftigung mit solchen Situationen kann so viel Spaß machen wie Rätsel lösen und vertieft das Verständnis für eine Sprache, die man schon so gut zu kennen glaubt. Beispiel: Bei welchem Aufruf stürzt F ab?

static void F<T>() where T: new() { T t = new T(); t.GetType(); }

In dieser Session werden einige solcher Rätsel vorgestellt, gelöst und vor allem auch die Hintergründe erläutert – ein Blick lohnt sich.

BASTA! 2020

Entity Framework Core 5.0: Das ist neu

mit Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

Memory Ownership in C# und Rust

mit Rainer Stropek (timecockpit.com)

Softwarearchitektur nach COVID-19

mit Oliver Sturm (DevExpress)

Delphi Code Camp

Delphi Language Up-To-Date

mit Bernd Ua (Probucon)

TMS WEB Core training

mit Bruno Fierens (tmssoftware.com bvba)

Aufmacherbild: hand drawning labyrinth pattern von Shutterstock / Urheberrecht: Khakimullin Aleksandr

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -