Windows Developer

Achte Preview für .NET Core 3.0 erschienen

.NET Core 3.0 Preview 8: Updates für ASP.NET Core und Blazor
Keine Kommentare

Die achte Preview für .NET Core 3.0 ist mit einigen Feinschliffen erschienen, um die Stabilität und Zuverlässigkeit weiter zu erhöhen. Preview 8 kann wie bereits Preview 7 in der Produktion eingesetzt werden. Einige Neuerungen gibt es für ASP.NET Core und Blazor.

Microsoft hat die neueste Vorschauversion seines Open-Source-Frameworks veröffentlicht: .NET Core 3.0 Preview 8. Der Fokus liegt erneut auf Zuverlässigkeit und Stabilität, weshalb keine neuen Features eingefügt wurden. In den enthaltenen Updates für ASP.NET Core und Blazor hat sich jedoch wieder einiges getan, zum Beispiel was die Project Templates betrifft.

Wie schon die vorherige Preview besitzt auch Preview 8 eine Go-Live-Lizenz. Wird Preview 7 verwendet, muss für die Go-Live-Unterstützung auf die neue Version aktualisiert werden. Microsoft empfiehlt weiterhin, dass Anwendungen zunächst in der Preview getestet werden sollten, bevor diese in der Produktion eingesetzt wird.

ASP.NET Core und Blazor

In der neuesten Preview gibt es Änderungen an den Project Templates für ASP.NET Core und Blazor. So wurde das Angular Template für ASP.NET Core 3.0 auf Angular 8 aktualisiert, die aktuelle Major-Version der Frontend-Plattform. In Visual Studio wurde etwas aufgeräumt: Die Top-Level-Project-Templates für ASP.NET Core – Razor Class Library, Blazor App, Worker Service und gRPC Service – erscheinen nun ausschließlich im Dialogfenster für ein neues Projekt. Bisher tauchten sie dupliziert im Dialogfenster für eine neue ASP.NET-Core-Webanwendung auf.

Das Blazor Class Library Template wurde durch das Razor Class Library Template ersetzt, das standardmäßig auf die Entwicklung von Razor Components ausgelegt ist. Die Blazor Templates erhalten eine neue Namensgebung: aus „Blazor (server-side)“ wird „Blazor Service App“, und „Blazor“ wird zu „Blazor WebAssembly App“. In der Kommandozeile werden die Templates via blazorserver bzw. blazorwasm erstellt. Um eine ASP.NET-Core-gehostete Blazor WebAssembly App zu erstellen, kann --hosted eingegeben oder die Option wie gezeigt in Visual Studio ausgewählt werden:

Blazor WebAssembly App in Visual Studio erstellen; Quelle: Microsoft

Zu den weiteren Neuerungen in Preview 8 zählen die hinzugefügte Case Sensitivity für Komponenten in .razor-Dateien sowie eine geänderte Wiederverbindungslogik für Blazor Server Apps, falls die Verbindung mit dem Server unterbrochen wurde.

Ein .NET-Blogeintrag informiert zu .NET Core 3.0 Preview 8, während auf dem ASP.NET-Blog die Neuerungen in ASP.NET Core und Blazor vorgestellt werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -