Der Donnerstag auf der BASTA! 2018 in Mainz

Auf zum Kern der Sache – .NET Core weist die Zukunft
Keine Kommentare

Alexa, Cloud, Azure DevOps, Microservices und natürlich .NET Core – Die BASTA! bot ihren Teilnehmern auch am Donnerstag die Möglichkeit, sich zu vielfältigen Themen aus der Microsoft-Welt und darüber hinaus weiterzubilden.

Am dritten Hauptkonferenztag der BASTA! 2018 in Mainz stellte Dr. Holger Schwichtenberg .NET und .NET Core ins Zentrum seiner Keynote und fragte: „Müssen-können-sollen wir neue Anwendungen in .NET Core erstellen anstatt das .NET Framework zu nutzen?“ Und müssen bestehende Anwendungen unbedingt nach .NET Core migriert werden?

„Hello BASTA!“

So pauschal ließe sich das natürlich nicht beantworten; laut Schwichtenberg käme es auch auf den Zeitrahmen an, denn für das klassische .NET sei für nächstes Jahr die Version 4.8 angekündigt.

Auch die Veröffentlichung von .NET Core 3.0 wird derzeit erwartet. Zu den Neuerungen, die bisher in der Preview getestet werden können, zählt beispielsweise ein App Bundler; auch eine neue Version von .NET Standard werde es geben.

Eine Wahrheit für alle

Nachdem DevOps schon am Dienstagabend im „Stammtisch-Panel“ Thema gewesen war, stellten Uwe Baumann und Neno Loje in ihrer Session „Continuous Delivery mit klassischen Windows-Anwendungen und Services“ nochmals heraus, dass es wichtig sei, das tatsächlich Wichtige nicht aus den Augen zu verlieren: Ein neues Feature sei niemals wichtiger, als dass Software – so wie sie ist – funktioniere.

Weiterentwicklung und neue Features seien zwar toll, aber ob die auch wirklich sinnvoll seien, müsse mit Zahlen belegt werden. Daten als Grundlage seien das A und O; damit produktiv diskutiert werden kann, müssten alle Beteiligten „dieselbe Wahrheit“ haben.

Der Donnerstag auf der BASTA! 2018 bot den Teilnehmern nochmals ein buntes Potpourri aus Sessions zu verschiedenen Themen aus dem Microsoft-Umfeld: Microsoft Office als Plattform, TypeScript und Angular, Progressive Web Apps oder Azure und Microservices.

Das nächste Mal öffnet die Frühjahrsausgabe der BASTA! wieder im Februar 2019 ihre Pforten, um in Keynotes, Sessions, Labs und Workshops neue Impulse zu setzen und Wissen zu vermitteln.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -