Preview-SDK für Webseiten und Apps auf Surface-Geräten mit Dual Screen

Microsoft Surface Duo: Preview-SDKs für Windows, MacOS und Linux sind da
Keine Kommentare

Für die Entwicklung von Apps und Webseiten auf Geräten der kommenden Surface-Reihe mit Dual Screen hat Microsoft erste Preview-SDKs veröffentlicht. Die SDKs sind verfügbar für die Betriebssysteme Windows, MacOS und Linux. Ein Highlight ist sicher die Kompatibilität für Cross-Platform-Entwicklung mit Xamarin.

Für 2020 hatte Microsoft letztes Jahr die Markteinführung einer neuen Gerätelinie mit Dual Screen angekündigt: Nun hat Microsoft damit begonnen, SDKs für die kommenden Geräte mit multiplem Display bereitzustellen. Den Auftakt machte eine Preview für das SDK zur Entwicklung von Webseiten und Apps für Surface Duo, die in einer Version für Windows erschienen ist. Nun sind auch Preview-SDKs für die Entwicklung unter MacOS und Linux verfügbar. Der Principal Development Manager im Microsoft-Entwickler-Team Guy Merin teilte das für MacOS über Twitter mit. Die Linux-Version steht auch schon im Download-Bereich bereit. Die SDKs sollen speziell auch zur Entwicklung von Cross-Platform-Anwendungen mit Xamarin geeignet sein.

Das Surface Duo wird eine Android-Version als Betriebssystem haben, die speziell auf zwei Bildschirme ausgelegt ist. In den Preview-SDKs schlägt Microsoft neue Web-Standards vor für die „Dual Screen Experience“ von Webseiten und PWAs auf Android und Windows 10X. Die verschiedenen Versionen der SDKs sollen es Entwicklern ermöglichen, von ihrer jeweils gewohnten Arbeits-Plattform aus Anwendungen für die neue Geräteklasse zu entwickeln.

APIs zur App-Entwicklung für Dual Screen

Die SDKs enthalten native Windows-APIs für das „Aufspannen“ von Apps über zwei Bildschirme hinweg und erlauben es Entwicklerinnen und Entwicklern, Features auszutesten sowie Apps für den Dual Screen zu optimieren. Die Previews enthalten native Java APIs wie das DisplayMask API, einen Hinge Angle Sensor und neue Gerätefähigkeiten. Ein Android-Emulator mit einem Vorschau-Image des Surface Duo ist enthalten. Der Android-Emulator ist in Android Studio integriert und ermöglicht es, Apps ohne physisches Dual-Screen-Gerät vorab zu testen. Der Emulator simuliert dabei mögliche Haltungen, Gesten, Betrachtungswinkel und ahmt die Fuge zwischen den beiden Bildschirmen nach. Weitere Funktionalitäten sollen noch ergänzt werden. Voraussetzung zur Arbeit mit den Preview-SDKs ist die Installation von Android Studio.

Screenshot des Android Emulators mit einer Image-Preview von Surface Duo

Screenshot des Android Emulators mit einer Image-Preview von Surface Duo © Microsoft Windows Blogs

Cross-Platform-Entwicklung von Dual Screen Apps mit Xamarin

Xamarin-Entwickler sollen mit den neuen SDKs besonders kreativ arbeiten können. An Cross-Platform-Entwicklung Interessierte finden Details zur Entwicklung von Apps für Dual Screen mit Xamarin auf dem Xamarin-Blog. In den kommenden Wochen (Februar 2020) soll auch ein Preview-SDK für Windows 10X folgen. Der Mitte Januar veröffentlichte Browser Edge auf Chromium-Basis soll laut Microsoft die neuen Standards für das Dual-Screen-Layout bereits erfüllen: Details hierzu stehen unter Polyfill Windows Segments und Spanning CSS Polyfill auf GitHub.

Details zu den Preview-SDKs für Windows, MacOS und Linux stehen im Blogpost und im Downloadbereich von Microsoft. Die SDKs für Surface Duo können als Public Preview bezogen werden. Eine Dokumentation zur Entwicklung von Apps für Dual-Screen-Geräte steht bei Microsoft zum Download bereit. Ebenfalls online steht eine Einführung zur neuen Geräteklasse der Dual-Screen-Geräte. Die Systemvoraussetzungen für die Installation von Android Studio und Android Emulator stehen auf den Android-Developer-Seiten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -