Interview mit Roman Schacherl auf der BASTA! 2016

Holo, World! – Grüß’ Bot!
Kommentare

Kaum eine Neuvorstellung aus dem Hause Microsoft hat in der letzten Zeit so große Wellen geschlagen wie HoloLens. Gleichzeitig war das Microsoft Bot Framework eine der zentralen Ankündigungen der letzten Build-Konferenz. Wir haben mit Roman Schacherl (softaware gmbh) über die beiden Trendthemen des Jahres – Virtual bzw. Mixed Reality und Bots – gesprochen.

Die HoloLens aus dem Hause Microsoft eröffnet Entwicklern ganz neue Möglichkeiten im Bereich der Mixed Reality. Den Begriff Mixed Reality hatte Microsoft mit Einführung seiner holografischen Datenbrille geprägt.

Entscheidend dabei ist, dass der Nutzer nicht vollständig in eine virtuelle Realität eintaucht, so wie es bei komplett computergenerierten Umgebungen im Virtual-Reality-Bereich üblich ist. Stattdessen bleibt die reale Umgebung erhalten, und der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, in ihr zu agieren und sich darin zu bewegen. Gleichzeitig holt die Brille aufwändige 3D Grafiken, beispielsweise Minecraft-Welten, in die Realität.

Auf der BASTA! 2016 haben wir uns mit Roman Schacherl (softaware gmbh) über die Faszination HoloLens unterhalten und erfahren, wie man für diese Plattform entwickelt. Außerdem gehen wir auf die Herausforderungen in dieser neuen, dreidimensionalen Welt ein und gehen der Frage nach, wo die HoloLens überhaupt zum Einsatz kommen kann.

HoloLens & Microsoft Bot Framework – ein starkes Team?

Ein weiteres heißes Thema ist Microsofts Bot-Strategie. Mit dem Microsoft Bot Framework soll die Implementierung von sogenannten „Conversational User Interfaces“ erleichtert werden, beispielsweise in Skype, einem Chatfenster oder in anderen Kommunikationstools wie Slack. Alles sieht derzeit danach aus, als ob man in Zukunft sehr häufig mit intelligenter Software plaudern wird. Insbesondere im Kundenservice wird den sogenannten Chatbots eine rosige Zukunft vorausgesagt.

Vor allem ist das Microsoft Bot Framework eine faszinierende Spielwiese. Nicht für jede Anwendung sofort sinnvoll einsetzbar – aber auf alle Fälle einen Blick in die Zukunft wert. Deshalb haben wir mit Roman neben der HoloLens auch über das Microsoft Bot Framework gesprochen. Dabei ging es um Punkte wie den Mehrwert von Bots oder ein mögliches Datenschutzrisiko. Außerdem sprachen wir über eine mögliche Fusion von Bots und Virtual bzw. Mixed Reality.

Übrigens können Sie Roman Schacherl auch auf der kommenden BASTA! live erleben. Dort wird er wieder seine traditionellen Sessions „Grüß’ Bot: Das Microsoft Bot Framework“ und „Holo, World! Entwickeln für HoloLens“ halten.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -