Thomas Claudius Huber auf der Basta! 2017

Line-of-Business-Apps mit der Universal Windows Platform entwickeln
Keine Kommentare

Thomas Claudius Huber zeigt nach einer kurzen UWP-Geschichtsstunde im Live-Coding, welche Vorteile die UWP für das Entwickeln klassischer Enterprise-Apps bietet.

Zum Entwickeln von nativen Windows-Anwendungen stellt die Universal Windows Platform (UWP) nach der WPF die neuste Technologie dar. Doch inwiefern lässt sich die UWP zum Entwickeln von Business-Apps einsetzen? Wie sieht es mit den typischen Anforderungen aus – Datenbindung und MVVM-Unterstützung, Validierung etc.? In dieser BASTA!-Session erfahren Sie im Live-Coding, was die UWP heute zum Entwickeln einer klassischen Enterprise-App bietet und wohin die Reise geht.

Der Speaker: Thomas Claudius Huber

Thomas Claudius Huber ist Microsoft MVP im Bereich Windows Development und Senior Principal Consultant und Partner der Trivadis AG. Als Trainer, Berater und Entwickler ist er in den Bereichen C#, TypeScript, WPF, UWP, Angular und Azure unterwegs. Da ihn Benutzeroberflächen schon seit seinem Informatikstudium faszinierten, setzte er sich seit der ersten WPF-Version mit der UI-Programmierung mit XAML auseinander. Heute setzt er neben XAML-UIs begeistert Anwendungen mit TypeScript und Angular um. Thomas ist Autor verschiedenster Bücher, darunter das umfassende Handbuch zur Windows Presentation Foundation und das Buch „Getting Started with TypeScript“. Seine persönliche Webseite finden Sie unter http://www.thomasclaudiushuber.com.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -