Azure Sphere als ein Fundament aus Sicherheit und Konnektivität

Microsoft Azure Sphere: Neue Sicherheit für IoT-Geräte
Keine Kommentare

Eine Preview auf Microsoft Azure Sphere mit einem auf Linux basierenden Betriebssystem läutet die hochsicherere Zukunft des IoT ein.

Mit Azure Sphere stellt Microsoft eine neue Lösung für das Entwickeln hochsicherer, internetfähiger MCU-Geräte bereit. Dabei handelt es sich um IoT Devices, die ihre eigenen Prozessoren haben. In Zusammenarbeit mit dem taiwanesischen System-on-Chip-Hersteller MediaTek hat Microsoft einen Prozessor designet, der mit dem neuen Azure-Sphere-Betriebssystem läuft.

Microsoft Azure Sphere

Die Microsoft Azure Sphere besteht aus drei Komponenten, die Hand in Hand arbeiten, um die Geräte an der Intelligent Edge anzutreiben und abzusichern:

  • Azure Sphere certified Microcontrollers (MCUs): Hierbei handelt es sich um eine neue Cross-Over-Klasse von MCUs, die Echtzeit- und Anwendungsprozessoren mit eingebauter Microsoft-Sicherheitstechnologie und Konnektivität verbindet.
  • Azure Sphere OS: Das neu entwickelte Betriebssystem mit laut Ankündigung nie dagewesener Sicherheit und Agilität verfügt im Gegesatz zu Echtzeit-Betriebssystemen in MCUs heutzutage über multiple Sicherheitslagen; es kombiniert Sicherheitsinnovationen aus Windows, einen Security Monitor und einen Linux Kernel und kreiert eine hochsichere Softwareumgebung und vertrauenswürdige Plattform für neue IoT Experiences.
  • Azure Sphere Security Service: Ein schlüsselfertiger Cloud Service, der jedes Azure-Sphere-Gerät durch zerftifikatbasierte Authentifizierung schützt und Sicherheitsgefährdungen im gesamten Azure-Sphere-Ökosystem findet.
Microsoft Azure Sphere

Quelle: Microsoft

Die Entwicklung von Azure Sphere ist Teil von Microsofts Bestreben, die bereits immense und immer weiter steigende Zahl von MCU-Geräten sicherer zu machen. Devices wie beispielsweise Baby-Überwachungsgeräte oder internetfähige Kühlschränke müssten gegen Kompromittierungen abgesichert werden, um nicht missbraucht werden zu können und Schaden im großen Stil anzurichten – wie 2016 in der Mirai-Botnet-Attacke, als Hacker ungefähr 100.000 Geräte umfunktionierten.

Azure Sphere bietet ein Fundament aus Sicherheit und Konnektivität, basierend auf dem Developer intelligente Produkte und Experiences entwickeln können. Laut Microsoft ist damit zu rechnen, dass Development Kits ab Mitte 2018 zur Verfügung stehen und die ersten Azure-Sphere-Geräte noch Ende 2018 zu erhalten sein werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -