Microsoft baut Gaming-Funktionen weiter aus

Microsofts Gaming-Strategie für Windows 10: Xbox-Spiele bald auf dem PC?
Keine Kommentare

Die letzten Windows 10 Insider Preview Builds beinhalteten neue Features für Gaming – welche das sind, blieb rätselhaft. Jetzt stellt sich heraus, dass womöglich die Installation von Xbox-Spielen auf dem Windows-PC geplant ist.

In den letzten Windows 10 Insider Preview Builds (19H1) wurde der Fokus auf Gaming gelegt, jedoch wurde von Microsoft keine klare Aussage zur Zielsetzung dieser Neuerungen mitgeteilt. Das Spiel State of Decay wurde den Windows-Insidern mit Build 18334 kostenlos zur Verfügung gestellt, um die Installation und den Betrieb zu testen. Langsam kristallisiert sich heraus, was dahintersteckt: die Installation von Spielen per Xbox-Infrastruktur auf dem Windows-PC.

Microsofts Gaming-Strategie

Das US-Tech-Magazin Thurrott hat die Installation von State of Decay genauer untersucht und einige Auffälligkeiten festgestellt. Erstens findet die Installation nicht über den gewöhnlichen Weg statt, der über den Microsoft Server führt. Stattdessen startet der Download von assets1.xboxlive.com. Zweitens verwendet der Installer das Format .xvc, das 2013 für Xbox-Spiele eingeführt wurde. Drittens wird beim Installieren des Spiels eine DirectX-Installationsaufforderung außerhalb des Stores als klassische non-sandbox-Anwendung gestartet.

Das alles deutet laut Thurrott darauf hin, dass Microsoft daran arbeitet, Unterschiede zwischen dem Gaming auf PC und Xbox aufzuheben. Die Delivery-Mechanismen der Xbox-Infrastruktur ersetzen scheinbar zukünftig die bestehende PC-Store-Infrastruktur für Spiele. Das würde dazu führen, dass Entwickler mit einem einzigen Binary Package sowohl Xbox als auch PC erreichen können. Auch das Gaming-Erlebnis wäre auf beiden Systemen das gleiche.

Erster Insider Preview Build (19H1) erreicht Slow Ring

Bisher waren die neuen Gamingfunktionen nur für den Fast Ring verfügbar, nun kann auch der Slow Ring durch Windows 10 Insider Preview Build 18342.8 die Installation und das Spielerlebnis von State of Decay testen. Damit wird der erste Build im Entwicklungszyklus 19H1 auch an den Slow Ring ausgerollt. Im Fast Ring läuft der Build unter der Bezeichnung Insider Preview Build 18342, wir berichteten.

Auf Thurrott können die Besonderheiten bei der Installation von State of Decay nachgelesen werden. Informationen zu Windows 10 Insider Preview Build 18342.8 für den Slow Ring gibt es auf dem Windows-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -