Windows Developer

Microsoft stellt Quelltext zu Try .NET auf GitHub

Microsoft stellt Try .NET Open Source: Interaktive Markdowns für .NET Core
Keine Kommentare

Der Dokumentationsgenerator Try .NET für .NET-Code wurde von Microsoft auf GitHub Open Source gestellt. Er erlaubt das Erstellen interaktiver Markdowns für .NET Core und unterstützt derzeit C#.

Microsoft hat den Quelltext zu Try .NET auf GitHub Open Source gestellt. Der Generator für interaktive Code-Dokumentation in .NET führt Code im Browser clientseitig durch Blazor und WebAssembly aus. Er kann online und – als frühe Preview – offline verwendet werden. Derzeit wird nur C#-Dokumentation unterstützt.

Try .NET: Interaktive C#-Dokumentation

Try .NET ist ein Code-Dokumentationsgenerator für .NET Core. Damit sollen .NET-Entwickler ausführbare C#-Snippets für ihre Webseiten oder interaktive Markdown-Dateien erstellen können, die Anwender auf ihrem Rechner ausführen können. Der Generator läuft online und durch das experimentelle dotnet try Global Tool, das als NuGet Package verfügbar ist, auch offline.

Erstmalig wurde Try .NET im Jahr 2017 veröffentlicht. Zunächst wurde der in Try .NET eingegebene Code serverseitig mithilfe von Azure Container Instances ausgeführt. Innerhalb der letzten Monate wurde das geändert: Inzwischen findet die Ausführung des Codes clientseitig durch Blazor und WebAssembly statt.

Derzeit werden keine Pull Requests auf GitHub angenommen, jedoch soll das Einreichen in Zukunft möglich sein.

Alle weiteren Informationen zu Try .NET gibt es auf dem .NET-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -