Ein Update kommt selten allein

.NET Core April 2018 Update & Visual Studio 2017 15.7 Preview 4 sind erschienen
Keine Kommentare

Preview 4 auf Visual Studio 2017 15.7 und Windows Template Studio 2.0 stehen bereit und auch ein neuer VSTS Sprint sowie der TFS 2018 Update 2 Release Candidate wurden veröffentlicht.

.NET Core April 2018 Update

Das April-Update für .NET Core beinhaltet .NET Core 1.0.11, 1.1.8 und 2.0.7. Es hat keine Security Fixes im Gepäck, bringt dafür aber einige allgemeine Fixes und Commits mit. Heruntergeladen werden kann das Update über die .NET Core Downloadseite. Auch die .NET Docker Images sind entsprechend aktualisiert worden; da der Docker Client Updates aber nicht selbständig durchführt, müssen sie manuell „re-pulled“ werden.

Zweiter Release Candidate von Team Foundation Server 2018 Update 2

Der zweite Release Candidate für TFS 2018 Update 2 ist erschienen. Wie auch schon bei RC1 handelt es sich bei RC2 um ein Go-live Release, das direkt im Production Environment eingesetzt werden kann.

Bei der großen Änderung, die dieses Release mitbringt, handelt es sich um die Freigabe von XAML Builds für Legacy Builds. Da XAML Builds weder in TFS 2018 RTW oder Update 1 unterstützt wurden, war es laut Blogbeitrag auf dem Microsoft DevOps Blog einigen Kunden nicht möglich gewesen, upzugraden. Weitere Informationen bieten die Release Notes, das Update steht auf genanntem Blog zum Download bereit.

VSTS Sprint 132 Update

Das Sprint Update 132 für Visual Studio Team Services ist einem Blogbeitrag auf dem Microsoft DevOps Blog zufolge an alle Accounts ausgerollt worden. Einige neue Features sollen bei der Skalierung der Build- und Release-Pipeline helfen. Das VSTS-Team hat den Neuerungen ein Video gewidmet; sie lassen sich zudem in den Release Notes nachlesen.

… und noch mehr Updates!

Zwar steht ab sofort die vierte Preview auf Visual Studio 2017 15.7 zur Verfügung, sie bringt aber kaum nennenswerte Neuerungen mit. Stattdessen nutzt das VisualStudio-Team die Gelegenheit, um die Änderungen und neue Features in VS 2017 v15.7 zusammenzufassen und vorzustellen. Der Blogpost ist auf dem Visual-Studio-Blog zu finden.

 

API Summit 2018

Moderne APIs mit ASP.NET Core MVC und SignalR – End-to-End

mit Sebastian Gingter und Manuel Rauber (Thinktecture AG)

Azure in Action: Pragmatische Cloud-Lösungen für alle

mit Thorsten Hans und Christian Weyer (Thinktecture AG)

Bei Windows Template Studio handelt es sich um ein Open-Source-Projekt mit dem Ziel, eine schnellere Entwicklung von Anwendungen dank einer soliden Codebasis zu ermöglichen. Version 2.0 steht ab sofort zur Verfügung und wird entweder automatisch von Visual Studio aktualisiert oder kann über den Marketplace heruntergeladen werden. Alle weiteren Infos zur neuen Version und wie es für das Windows Template Studio in Zukunft weitergehen wird bietet der Ankündigungspost auf dem Windows-Developer-Blog.

Last but not least sei noch die General Availability des SQL Server Data Tools 17.0 erwähnt. Das Release kann ab sofort in der Produktion genutzt werden und bringt Support für SQL Server 2017 und SQL Server on Linux inklusive neuer Features wie beispielsweise Graph mit. SSDT 17.0 GA steht Entwicklern bei Microsoft Docs zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -