Das sind die neuen Office-Features für Apple-Nutzer

Neue Office-Features für iPad Pro, iOS 9 und WatchOS 2
Keine Kommentare

Apple hat die alljährlich stattfindende Apple Keynote dazu genutzt, das neue iPad Pro mit einem 12,9-Zoll-Display vorzustellen. Auch Microsoft war mit von der Partie und zeigte, welche Office-Features bald auf dem Mobilgerät möglich sind.

Die zwei große Konkurrenten der Computerbranche waren gestern vereint auf einer Bühne: Die Rede ist natürlich von Apple und Microsoft auf dem Apple Event, das am 09.09.2015 in San Francisco stattgefunden hat. Bei der Vorstellung des Apple iPad Pro zeigte Microsoft die neuen Funktionen seiner Office-Anwendungen für das Apple-Tablet. Sie sollen dann ausgespielt werden, wenn iOS 9, das neue Betriebssystem von Apple, erscheint – also voraussichtlich im September 2015. Via Update sollen außerdem die Office-Apps für WatchOS 2 aktualisiert werden. Das Office-Team hat die kommenden Neuerungen jetzt via Blogpost zusammengefasst.

iOS 9

iOS 9 kommt mit einem Support für Multitasking. Darauf baut Microsoft auf: Mit einem der kommenden Updates für die Office-Apps sollen neue Funktionen eingeführt werden, die den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Apps erlauben: Slide Over und Split View.

1_office

© Microsoft

Mit Slide Over soll es möglich sein, eine zweite App zu öffnen, ohne die zuvor genutzte verlassen zu müssen. So sollen Nutzer beispielsweise Präsentationen in PowerPoint erstellen und währenddessen zu OneNote überwechseln können, um dort eine Notiz zu hinterlegen. Via Split View sollen sich zudem wie Apps simultan nutzen lassen, etwa um Zahlen direkt von Excel nach PowerPoint zu übertragen.

iPad Pro

Mit dem neuen iPad Pro soll außerdem der Inking-Support in die Office-Apps eingeführt werden. Nutzer werden den Apple Pencil verwenden können, um Dokumente zu bearbeiten. Vereinfachen sollen das Ganze spezielle Funktionen wie etwa das Formerkennungs-Feature in PowerPoint.

2-Office

© Microsoft

Daneben führt Microsoft die Intelligent-Search-Funktion ein. Werden Suchanfragen auf dem iPad (oder iPhone) gestellt, beinhalten die Such-Ergebnisse fortan auch OneNote-Notizen und Outlook-Nachrichten. Laut Office-Team spiele es dabei keine Rolle, ob OneNote-Inhalte handgeschrieben, eingescannt oder in getippter-Form vorliegen.

Weiter soll es einen Wireless-Keyboard-Support geben, der das Auffinden von Shortcuts erleichtern soll.

WatchOS 2

In den Startlöchern sind außerdem neue Updates für die Outlook- und Translator-Apps der Apple Watch. Microsoft will die Aktualisierungen veröffentlichen, wenn die neue WatchOS 2 verfügbar ist. Durch das Update soll Outlook in der Lage sein, wichtige E-Mails oder Termine direkt auf dem Display der Apple-Watch anzuzeigen. Über den Time-Travel-Support soll es außerdem möglich sein, die Digital Crown zu nutzen, um Kalender-Einträge zu checken.

3-office

© Microsoft

Zusätzlich soll der Microsoft Translator für iPhone und die Apple Watch aktualisiert werden, der vor gut einem Monat eingeführt wurde. Das Update soll dafür sorgen, dass Übersetzungen via Watch-Speaker abgespielt werden können. Ein weiteres Feature soll es außerdem möglich machen, gebräuchliche Sätze wie „Guten Morgen“ oder „Guten Abend“ in der Sprache des aktuellen Standorts anzuzeigen.

Infos zu allen weiteren Neuerungen gibt es im Office-Blog.

Aufmacherbild: Business Handshake von Shutterstock / Urheberrecht: Rawpixel

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -