Sebastian Springer auf der BASTA! Frankfurt 2020

Progressive Web Apps – die Grundlagen erklärt
Keine Kommentare

Progressive Web Apps sind einer der großen Trends in der Web-Entwicklung. Wer noch nie eine PWA erstellt hat oder noch einmal systematisch erfahren möchte, wie das geling, bekommt in diesem Talk von der BASTA! Frankfurt 2020 alle wichtigen Informationen von Sebastian Springer.

Eine Progressive Web App ist ein ganz normales Web-Frontend, das responsive ist, auf jedem Gerät läuft und potenziell offlinefähig ist. So lässt sich der Kern von PWAs in einem Satz zusammenfassen. Natürlich steckt noch wesentlich mehr hinter diesem Konzept, das in den vergangenen Monaten zunehmend an Fahrt aufgenommen hat. Das Ziel ist es, eine Webapplikation mit HTML, CSS und JavaScript so zu entwickeln, dass sie konkurrenzfähig zu nativen Applikationen auf den verschiedenen Plattformen wie Smartphone oder Desktop ist. PWAs verwenden moderne Browserschnittstellen, um die Leistungsfähigkeit und die Features von Webapplikationen zu erweitern. Die Applikation soll in jeder Umgebung mit den zur Verfügung stehenden Mitteln optimal laufen. In diesem Talk von der BASTA! Frankfurt 2020 wirft Sebastian Springer einen Blick auf die zugrunde liegenden Schnittstellen und sehen uns an, wie Features, wie Offlinefähigkeit, Installierbarkeit und Pushbenachrichtigungen umgesetzt werden können. Außerdem sehen wir uns hilfreiche Ressourcen und Werkzeuge an, die die Arbeit mit PWAs erleichtern.

Der Speaker: Sebastian Springer

Sebastian Springer ist JavaScript-Entwickler bei MaibornWolff in München und beschäftigt sich vor allem mit der Architektur von client- und serverseitigem JavaScript. Er ist Berater und Dozent für JavaScript und vermittelt sein Wissen regelmäßig auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -