Neue Version von Rust for Windows erschienen

Rust for Windows 0.9: Windows-API-Aufrufe und Dokumentationsupdate
Keine Kommentare

Microsoft hat Rust for Windows in Version 0.9 veröffentlicht. Darin finden sich neue Möglichkeiten zum Aufrufen von APIs, und auch die Dokumentation wurde überarbeitet.

Rust for Windows ist in Version 0.9 erschienen. Die Programmiersprache Rust, einst von Mozilla Research entwickelt, erfreut sich nicht nur im Microsoft-Umfeld immer größerer Beliebtheit.

Seit die öffentliche Preview von Rust/WinRT vor über einem Jahr erstmals angekündigt wurde, hat sich einiges getan – die neuen Features stellte Angela Zhang auf dem Windows Developer Blog vor.

Die Features in Rust for Windows

Der Consumption-Support wurde in Version 0.9 fertiggestellt, sodass nun alle Windows-APIs – vergangene ebenso wie aktuelle und künftige – in Rust for Windows genutzt werden können.

Und auch grundsätzlich gibt es seit der letzten Bekanntmachung einige Neuerungen, auf die der Blogeintrag eingeht. So wurde etwa Unterstützung für Win32- und COM-APIs hinzugefügt, die durch das windows Crate verwendet und wie ein Rust-Modul aufgerufen werden können. Ermöglicht wird das durch das win32metadata-Projekt, ein Tooling zum Generieren von Metadaten für Win32-APIs im Windows SDK, das auf GitHub bereitsteht.

Weitere Neuerungen umfassen, dass das windows Crate nun auf Linux aufbaut und unter MIT oder Apache doppellizensiert ist. Daneben wurden auch in der offiziellen Dokumentation für Rust for Windows neue Informationen eingespeist, zum Beispiel wird dort beschrieben, wie die Entwicklungsumgebung entsprechend eingerichtet werden kann.

Alles weitere zu Rust for Windows Version 0.9 kann im Blogeintrag nachgelesen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -