Version 2016 bietet mehr Hybrid-Funktionen zwischen Online und On-Premise

SharePoint Server 2016 für alle verfügbar
Kommentare

Auf dem Future of SharePoint Event in San Francisco gab Microsoft vor wenigen Tagen bekannt, dass Sharepoint Server 2016 nun für alle Nutzer zur Verfügung steht. Die Version kommt mir zahlreichen Neuerungen daher, die sich vor allem in den Bereich den der Cloud-inspirierten Infrastrukturen, Compliance und User Experience bewegen. Außerdem wurden weitere Neuerungen angekündigt, die noch in diesem Jahr verfügbar gemacht werden sollen.

SharePoint Server 2016 ist nun allgemein verfügbar. Mit dieser Version hat Microsoft die Grundlage der Software überarbeitet, sodass moderne Intranet-Lösungen unterstütz werden. Office 365 wurde dabei enger in die Arbeitsplattform eingebunden, was die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten auf dem Server positiv beeinflussen soll. Auch die Integration von Hybrid-Lösungen wurde überarbeitet, sowie das User Interface, das einen moderneren Anstrich erhalten hat.

Einheitliche Codebasis

Zu den wichtigsten Neuerungen in SharePoint Server 2016 gehört die Vereinheitlichung der Codebasis von SharePoint Online und der Server-Version. Dadurch können Nutzer nun einfachen zwischen internen Seiten und Office 365-Seiten wechseln. Über die neue Homepage der Server-Version sind interne Datencenter und Office 365 gleichsam zugänglich. Die neue Karten-Struktur des User Interface zeigt zu jeder Seite auch einen Aktivitätsstream an. Eine Integration von OneDrive for Business und Yammer kann durch den Administrator erstellt werden.

Auch hinsichtlich der Auslieferung neuer Features hat sich einiges getan. Ab 2017 werden neue Funktionen nicht mehr nur mit einer neuen Version ausgeliefert, sondern auch über Feature Packs an Nutzer der Server-Version verteilt. Welche Features in einer Installation von SharePoint Server aktiviert werden, wird der Nutzer selbst bestimmen können.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Datenschutz

Eine weitere wichtige Neuerung stellt die überarbeitete Data Loss Prevention in SharePoint Server 2016 dar, die sensible Daten besser schützen soll. Auch die Möglichkeiten zur Verschlüsselung von Informationen wurden überarbeitet, sodass der Datenschutz nun neuen Geschäftsanforderungen anpassbar ist.

Hinsichtlich der nächsten Version von Sharepoint kündigte Microsoft an, sich sowohl für SharePoint Server als auch für die Online-Version weiter in Richtung einer verbesserten Integration aller Deviceklassen bewegen zu wollen. Im Zentrum wird der vereinfachte Austausch von Dateien stehen. Dazu soll noch im laufenden Quartal eine mobile SharePoint App für iOS ausgeliefert werden, die sowohl mit der selbst gehosteten als auch mit der Cloud-basierten Version von SharePoint kompatibel ist. Im Laufe des Jahres 2016 sollen Apps für Windows und Android folgen.

Neue Dienste

Auch der neue Dienst Microsoft Flow zur Automatisierung des Workflows zwischen verschiedenen Anwendungen wird noch in diesem Jahr in SharePoint integriert. Gleiches gilt für PowerApps, einen Enterprise-Service, der sich bislang in der Public-Preview-Phase befindet. Darüber können Business-Apps mit Teammitgliedern geteilt werden. Diese Funktion wird über die überarbeiteten Team-Seiten verfügbar sein. Eine Testversion der neuen Version steht auch zur Verfügung.

Aufmacherbild: „Flache Design Vektor-Illustrations-Konzept von einem Computer- und verbundenen mobilen Geräten“ via Shutterstock / Urheberrecht: Bloomua

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -