SharePoint-Experte Fabian Moritz im Interview

SharePoint: eine Zukunft in der Cloud
Kommentare

Auch der SharePoint Server gehört mit der für nächstes Jahr angekündigten Version 2016 zu den Traditionsprodukten, das Microsoft mit seiner mobile first, cloud first Strategie als Teil des Office- 365- Enterprise-Angebots aufnimmt und damit die Zukunft von SharePoint sichert.

Wir haben mit Fabian Moritz, ITaCS GmbH, dem Moderator des SharePoint und Office 365 Days auf der BASTA!, über einige der neuen Aspekte von SharePoint im Cloud-Zeitalter gesprochen.

Fabian, lass uns doch zuerst einmal darüber sprechen, warum es sinnvoll ist, von SharePoint und gleichzeitig von Office 365 zu sprechen?

Fabian Moritz: Das lässt sich zunächst einmal damit begründen, dass SharePoint mittlerweile auf der Codebasis von Office 365 basiert. SharePoint konsolidiert sich auf seine wesentlichen Funktionen und nutzt die Errungenschaften von Office 365.

Außerdem sind sowohl Office 365 als auch SharePoint in Bezug auf die Cloud-first (Mobile-first)-Strategie eng miteinander verflochten. Office 365 ist als Cloud-Dienst von den aktuellen Industriestandards getrieben: Cloud-Inspired- Experience. Unter Office 365 bietet wiederum SharePoint moderne Sicherheitstechnologien und eine einfache Verwaltbarkeit. Der wesentliche Faktor aber: Benutzer können praktisch von überall aus darauf zugreifen.

Glaubst Du, dass SharePoint, das in vielen Firmen erfahrungsgemäß für weniger Aufgaben genutzt wird, als es eigentlich sein sollte, damit, dass es nun Teil von Office 365 ist, eine prominentere Rolle bekommen und in Zukunft mehr bzw. besser genutzt werden könnte?

Moritz: Meiner Meinung nach sollte sich die Nutzung von SharePoint als Plattform auf die Mehrwerte, die es generieren kann, fokussieren. SharePoint sollte nicht als Tool, sondern als Plattform betrachtet werden, die gegebenenfalls bestimmte Arbeitsprozesse unterstützen kann.

Also konkret:

  • Die moderne Zusammenarbeit
  • Content Management
  • Personalisierte Einsichten sowie
  • Sicherheit und Compliance

Wichtig ist aber auch zu beachten, dass SharePoint nicht alle Probleme lösen kann, daher sollten „Spezialfälle“ über andere Wege adressiert werden. Alles in allem ist SharePoint nach wie vor eine strategische Entscheidung, die gut durchdacht werden muss.

JavaScript macht auch vor SharePoint nicht halt. Auf der BASTA! werdet ihr auch darüber sprechen. Ist das heute der beste Einstieg für Entwickler oder bleiben auch noch „traditionelle“ Aufgaben bestehen?

Moritz: Ja! – SharePoint geht ohne JavaScript nicht mehr. Die Plattform liefert wunderbare Möglichkeiten zur Lösungsumsetzung oder Anpassung via JavaScript. Der klassische Ansatz wird mittelfristig aussterben, daher lohnt es sich für den Neueinsteiger eigentlich nicht mehr, hier viel Zeit zu verschwenden

Ein Vorteil der Cloud-Lösungen ist ja, dass sie nahtlos miteinander kombinierbar sind, z.B. SharePoint mit Office oder auch Yammer. Nun taucht aber mit Delve ein Angebot auf, das die Integration noch weiter vorantreibt, wo liegen für Dich die Qualitäten von Delve?

Moritz: Die für mich wesentlichste Qualität liegt darin, dass alle relevanten Informationen von alleine zu mir kommen. Unabhängig vom Speicherort – SharePoint Teamsite, OneDrive for Business oder Skype – erhalte ich damit einen komplett anderen Zugang zur Informationswelt und bessere Einsichten in das Geschehen. Noch interessanter für den unternehmensweiten Einsatz wird Delve durch das neue Hybridkonzept.

Entgegen der Ankündigungen aus dem letzten Jahr, wird SharePoint 2016 nun doch auch eine On-Premise-Variante haben – ist das sinnvoll? Rätst du wie eben bereits erwähnt zu hybriden Lösungen oder sagst Du: der Weg ist klar die Cloud?

Moritz: Es gibt kein entweder oder, sondern ein sowohl als auch. Der alte Microsoft- Ansatz lautete: „Bring dein Unternehmen in die Cloud“. Das dieser nicht funktioniert, hat nun auch Microsoft erkannt. Der neue Ansatz: „Bring die Cloud in Dein Unternehmen“ wird sicherlich deutlich besser funktionieren. Microsoft hat SharePoint wieder auf die Gleisen gestellt und fest in seine Roadmap eingeplant. Damit hat SharePoint meiner Meinung nach eine klar erkennbare Zukunft.

Vielen Dank Moritz, für das Interview. Wie sehen uns auf der BASTA!

 

moritz_fabian_swZur Person: Fabian Moritz (Microsoft MVP für SharePoint Server) ist als Technologieberater und Architekt auf die Planung und Umsetzung von großen SharePoint-Portalen spezialisiert. Er arbeitet für die ITaCS GmbH in Berlin und leitet dort den Bereich Solutions.

 

 

Aufmacherbild: Sun with clouds in the blue sky von Shutterstock / Urheberrecht: kurdigo

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -