BASTA!-Interview mit Carola Lilienthal

Technische Schulden: So wird man sie wieder los
Keine Kommentare

Beim Entwurf der Softwarearchitektur bringen Software-Entwickler und –Architekten all ihre besten Erfahrung und ihr gesammeltes Know-How ein. Eine Blaupause entsteht, die allen Anforderungen gerecht werden sollte. Aber während der Implementierung weichen die Entwickler ungewollt mehr und mehr von diesen Vorgaben ab.

Entwickler weichen bei der Implementierung vom Architekturentwurf ab, weil sie aus Zeitmangel und Projektdruck Abkürzungen gehen oder keine Zeit für Refactorings haben, die sie wieder zurück zur geplanten Architektur bringen würden. Meistens sind sich die Entwickler all dieser Probleme bewusst, kommen aber nicht dagegen an, weil die Software fertig werden muss. Einerseits macht der Projektdruck Abweichungen notwendig, andererseits entstehen die Abweichungen ungewollt und unbemerkt. Die Architektur Ihres Systems erodiert und Sie bauen Schritt für Schritt technische Schulden auf. Was man tun kann, um technische Schulden vorzubeugen und wie man sie im schlimmsten Fall wieder los wird, hat uns Carola Lilienthal (WPS – Workplace Solutions GmbH) im BASTA!-Interview mit Scarlett Winter, Redakteurin Windows Developer, verraten.

Aufmacherbild: keeping your financial head above water von Shutterstock / Urheberrecht: Lightspring

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -