Eine bunte Tüte Updates, bitte!

TFS 2018.1 RTM und Windows 10 Insider Preview Build 17107 verfügbar
Keine Kommentare

Microsoft bereitet sich auf das Release des nächsten Windows-10-Updates vor. Außerdem: Updates für Visual Studio Code C/C++ Extension und TFS 2018.

Auf dem Weg zum nächsten großen Windows-10-Update Redstone 4, das womöglich den Namen Spring Creators Update tragen könnte, nimmt Microsoft einige letzte Schönheitskorrekturen vor und verkürzt stetig die Liste der Known Issues.

Windows 10 Insider Preview Build 17107 erschienen

Wie auf dem Windows-10-Blog bekanntgegeben wurde, steht für Mitglieder des Windows-Insider-Programms ab sofort ein neuer Windows 10 Insider Preview Build bereit. Entwickler im Fast Ring haben ab sofort Zugriff.

Zu den Neuerungen gibt es in diesem Stadium der Entwicklung mit Sicht auf das endgültige Release des Updates nur noch wenig und schon gar nichts Überraschendes mehr zu sagen; schließlich ist mit ihm schon im kommenden März oder spätestens im April zu rechnen. Lediglich eine Neuerung für das Aktivitätsverhalten von PCs während Updates gibt es zu vermelden. Darüber hinaus wird die Liste der sonstigen Änderungen und Verbesserungen immer länger und verringert dabei die Known Issues.

Im Skip Ahead Channel, der seit dem vorherigen Build nun schon mit Builds des übernächsten Windows-10-Updates – nennen wir es vorerst Redstone 5 – beliefert wird, wird es laut Blog im selben Zug keinen neuen Build geben.

Februar-Update der Visual Studio Code C/C++ Extension

Ebenfalls im Update-Rundumschlag mit dabei ist die Visual Studio Code C/C++ Extension. Neben einigen Bug-fixes zählt vor allem eine neue Farbgebung für inaktive Bereiche im Code zu den Neuerungen: Inaktive Code-Teile, die von Conditional-Compilation-Direktiven wie #if und #ifdef kondtrolliert werden, werden im Editor nun ausgegraut dargestellt. Weitere Informationen zu allen Neuerungen bieten die Release Notes.

Team Foundation Server 2018 Update 1

Beim neuesten Release des Team Foundation Server 2018 handelt es sich um die Ready-to-Manufacture-Version des Update 1. Während dieser Build bis auf Bug-fixes keine Neuerungen mit an Board hat, verweist Brian Harry, Product Unit Manager for TFS, auf seinem Blog auf die für Mai geplante Version TFS 2018.2 als „next ‚big‘ feature release“. Die Release Notes sowie der Web Installer und das ISO Image stehen dort ab sofort bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -