Die spannendsten Änderungen im Überblick

Visual Studio 2015 Update 1 und TypeScript 1.7 verfügbar
Kommentare

Seit kurzem ist ein erstes Update von Visual Studio 2015 verfügbar, außerdem steht ab sofort TypeScript 1.7 zum Download bereit. Einhergehend mit den neuen Releases gibt es neue Sprachfunktionen für ECMAScript 6, verschiedene Tool-Verbesserungen, neue Features und natürlich Fehlerbehebungen. Die spannendsten Neuerungen der beiden Releases finden sich hier auf einen Blick.

Im Juli 2015 hat Microsoft die finale Version von Visual Studio 2015 veröffentlicht, gut vier Monate später gibt es mit Update 1 RTM nun eine erste Aktualisierung für die neue Version der IDE. Eine wichtige Neuerung ist, dass sich ab sofort Anwendungen mit dem Windows-10-SDK in der Version 1511 erstellen und im Windows Store veröffentlichen lassen. Daneben gibt es zahlreiche weitere Aktualisierungen und Verbesserungen.

Visual Studio Update 1: Die Neuerungen im Überblick

Eine optisch herausstechende Änderung ist das neue Visual Studio Icon. Damit hat das Visual-Studio-Team den Wunsch der Nutzer umgesetzt, die verschiedene nebeneinanderlaufende Versionen der IDE jetzt leichter unterscheiden können sollen – zuvor sahen die Icons fast gleich aus, was für Verwechslungen sorgte.

VS Update 1

© Microsoft

Im Release enthalten ist außerdem die aktuelle  Version (4.6.1) von .NET. Damit einher gehen eine Reihe von neuen Funktionen, die detailliert im .NET-Blog beschrieben werden.

Darüber hinaus wurde der Visual Studio Editor überarbeitet der jetzt IntelliSense-Support für die Sprachen Go, Java, Perl, R, Ruby und Swift mitbringt. Außerdem sind die Tools für Universal Windows Apps nun in der Version v1.2. verfügbar. Im Zuge dessen hat das Visual-Studio- Team diverse Verbesserungen an .NET Native, dem XAML Designer, dem Manifest Designer, Windows-Store-Packaging und dem Debugger vorgenommen. Wer die Tools bisher nicht nutzt, kann sie über den folgenden Link herunterladen und installieren.

Eine weitere Änderung ist, dass Behaviors in Universal-Windows-Apps zukünftig nativ unterstützt werden, zudem gibt es MSTest- und CodeCoverage-Support für ASP.NET 5. Ergänzend dazu bringen die Visual-Studio-Testing-Tools nun Support für paralleles Testen mit, wie sich das Feature aktivieren lässt kann in den Release Notes nachgelesen werden.

Zu den Verbesserungen zählen neue Funktionen und Fehlerbehebungen im C#-Interactive- Window und Command-line REPL. Außerdem wurde das Interface des NuGet Package Managers angepasst: mithilfe des neuen Tab-basierten UIs soll es leichter sein, diverse Filteraktionen durchzuführen. Auch das Lizenzverfahren von Visual Studio 2015 wurde überarbeitet, wodurch es fortan möglich sein soll,  dass die IDE für den Zeitraum von mindestens einem Jahr nach Anmeldung entsperrt bleibt.

Für alle weiteren Informationen zum aktuellen Release empfiehlt sich ein Blick auf den Visual-Studio-Blog und die Release Notes der neuen Version.

TypeScript 1.7: Das ist neu

Neben Visual Studio 2015 Update 1 ist jetzt auch TypeScript 1.7 verfügbar. In der neuen Version unterstützt TypeScript nun Async functions für EcmaScript-6 (ES6)-Targets, zukünftig soll es aber auch async/await-Support für andere Targets einschließlich einer Reihe von Browsern geben, die keine ES6-Generator-Unterstützung mitbringen. Mehr Details dazu stellt das TypeScript-Team in diesem Blogpost bereit.

Weiter wurde ES6 in die Liste der verfügbaren Optionen für das –module flag aufgenommen, und die Möglichkeit ergänzt, den Module-Output für ES6-Targets zu spezifizieren. Damit haben Entwickler jetzt mehr Flexibilität beim Anvisieren von bestimmten Funktionen für eine spezielle Runtime.

Nach einigen Diskussionen mit der Community werden nun außerdem polymorphe „this“-Types unterstützt. Das Team erläutert hierzu:

A this type can be used in classes and interfaces to represent some type that is a subtype of the containing type (rather than the containing type itself). This feature makes patterns such as hierarchical fluent APIs much easier to express.

Wie das aussehen kann, zeigt die folgende Abbildung – einen tieferen Einblick in die Thematik bietet übrigens das TypeScript Wiki :

TypeScript 1.7

© Microsoft

Zu guter Letzt hat das TypeScript-Team Support für den Exponentiation Operator eingeführt, der mittlerweile Stage 3 erreicht hat.

Einen Überblick über alle weiteren Details bietet der Visual-Studio-TypeScript-Blog.

Aufmacherbild: Silhouette of helping hand between two climber von Shutterstock / Urheberrecht: Tom Wang

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -