Neuer Windows 10 Insider Preview Build behebt Problemde mit Windows-Store-App

Visual Studio 2017 und Visual Studio für Mac final veröffentlicht
Keine Kommentare

Die finalen Versionen von Visual Studio 2017 v15.6 und Visual Studio für Mac 7.4 stehen bereit. Außerdem: Windows 10 Insider Preview Build 17115 ist verfügbar.

Neben einem neuen Windows 10 Insider Preview Build für den PC, der keine bekannten Probleme mehr aufweist, stehen außerdem die finalen Versionen von Visual Studio 2017 Version 15.6 und Visual Studio für Mac 7.4 bereit.

Visual Studio 2017 Version 15.6

Wie auf dem Visual-Studio-Blog zu lesen ist, steht Visual Studio 2017 Version 15.6 Entwicklern ab sofort zur Verfügung. Zu den wichtigsten Neuerungen in Version 15.6 zählen unter anderem neuen Features wie das automatisierte macOS-Environment-Setup und Live-XAML-Previewing im Remoted iOS Simulator.

Zur Performance, die nach wie vor im Fokus der Weiterentwicklung von Visual Studio steht, gibt es in diesem Update zu sagen, dass Solution Load für insbesondere Managed Code in Visual Studio 2017 v15.6 deutlich schneller sein soll: .NET-Core-Nutzer sollen sich über bis zu 20 Prozent schnellere Ladezeiten freuen können. Auch das Debugger’s-Threads-Fenster soll nun schneller sein; Entwickler können nun mit Visual Studio interagieren, während im Hintergrund parallel Daten verarbeitet werden.

Visual Studio 2017 v15.6 verfügt über Support für Android Oreo 8.1. Das ermöglicht es Entwicklern, Gebrauch von Features wie Android Go, Neural Networks API und SharedMemory APIs in ihren Android-Apps zu nutzen.

Verbesserungen am .NET Unit Testing in VS 2017 v15.6 schließen Real Time Test Discovery ein; das Feature kann C#- und Visual-Basic-Tests auch dann finden, wenn das Managed Project nicht erstellt ist. Des weiteren erhält das Unit Testing für C++ neue Boost.Test-Item-Templates sowie den Support für die Boost-Dynamic-Library.

Visual Studio für Mac Version 7.4

Auch für den Mac steht ein finales Visual-Studio-Release bereit: Visual Studio für Mac in Version 7.4 verfügt laut der Ankündigung auf dem Blog des Visual-Studio-Teams über Verbesserungen für Performance und Stabilität und beseitigt viele der bekannten Issues. Darüber hinaus bringt es Support für macOS High Sierra und C# 7.1 mit. Änderungen an der Kernarchitektur des C# Editing resultieren in verbesserter IntelliSense Performance und Typing Responsiveness. Weitere Informationen bieten die Release Notes; der Download kann über VisualStudio.com vorgenommen werden.

Windows 10 Insider Preview Build 17115

Auch über einen neuen Redstone 4 Preview Build dürfen Entwickler sich freuen: Windows 10 Insider Preview Build 17115 steht ab sofort im Fast Ring zur Verfügung. Einer der Bug-fixes dieses Builds behebt ein Problem mit dem Microsoft Store: Noch im vorherigen Build 17112 war die Microsoft-Store-App nicht funktionsfähig gewesen. Laut dem Post auf dem Windows-10-Blog soll der Store nach dem Update auf Insider Preview Build 17115 wieder angezeigt werden. Darüber hinaus ist die Liste der General Changes und Verbesserungen lang; neue Features sind allerdings nicht mit an Board und auch Known Issues sind keine mehr gelistet. Bleibt abzuwarten, ob die Community doch noch welche auftut beziehungsweise was sich bis zum finalen Release des Windows 10 Creators Updates noch ändern wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -